Aktuell

wbv Open Access

Relaunch von wbv Open Access

Ein kleiner Vorgeschmack auf das neue wbv Open Access.

Der wbv gibt sich ein neues Erscheinungsbild. Neben den Printmedien wird auch der Internetauftritt des wbv komplett überarbeitet – einschließlich wbv Open Access.
Die neuen Seiten werden in Kürze freigeschaltet.

Leben erzählen - Leben verstehen

Erster "goldener" Open-Access-Titel in DIE-Buchreihen

Mit der Publikation Leben erzählen - Leben verstehen beschreiten das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) und der W. Bertelsmann Verlag (wbv) neue Wege. Zum ersten Mal wurde ein DIE-Titel direkt für die Open-Access-Nutzung aufgelegt.
In einem ausführlichen Interview erläutern Peter Brand (DIE) und Joachim Höper (wbv) die Ideen und Absichten hinter diesem Projekt.

zum Interview ...

Neue Titel

Leben erzählen - Leben verstehen
Dimensionen der Biografieforschung und Narrativer Interviews für die Erwachsenenbildung

Leben erzählen - Leben verstehen
von Horsdal, Marianne
Themenbereich: Erwachsenenbildung

Institution: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE)

Erscheinungsjahr: 2013
Reihe: Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung
Umfang: 202 Seiten
Artikelnummer: 14/1119w

Die Datei hat eine Größe von 1.4 MB

E-Book Download
Creative Commons Lizenzvertrag

Leben erzählen - Leben verstehen von Horsdal, Marianne steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Beschreibung

Die narrative Forschung als zentrale Methode der empirischen Sozialforschung hat in den letzten Jahren den Blick auf interdisziplinäre Ansätze erweitert. Davon profitiert auch die Erwachsenenbildungsforschung, z.B. im Themenbereich Alphabetisierung und Grundbildung.
Die Erkundung von (auto)biografischen Erzählweisen und -strukturen trägt zum Verständnis von Lernbiografien bei. Die Autorin führt in diesem Buch mehrere internationale Studien zusammen und verknüpft sie mit Fragestellungen der Erwachsenenbildungsforschung. Die Studien nehmen dabei neurobiologische, philosophische und pädagogische Perspektiven auf narrative Strukturen ein. Sie machen Zusammenhänge zwischen Biografie und Bildungsprozess deutlich und ermöglichen die Initiierung von neuen Lehr-/Lernsettings.

english abstracts

Over the past few years, narrative research as central method for empirical social research has broadened the view of interdisciplinary approaches. This also benefits the adult education research, as for example within the areas of literacy and basic education.
The exploration of (auto)biographical narrative styles and structures contributes greatly to the understanding of learning biographies. In this book the author combines several international studies and links them to issues from within adult education research. The studies thereby capture neurobiological, philosophical and pedagogical perspectives of narrative structures. They reveal links between biographies and educational processes and allow for the initiation of new teaching/learning settings.

Blick ins Buch

Schlagworte: Erzählen; Grundbildung; Biografieforschung; biografische Interviews

Dieser Open-Access-Artikel ist als Print-Version in unserem Bookshop verfügbar:

Der wbv-Tipp

  • Leben erzählen - Leben verstehen
    Horsdal, Marianne

    Leben erzählen- Leben verstehen

    Dimensionen der Biografieforschung und Narrativer Interviews für die Erwachsenenbildung

    Institution: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE)

    Erscheinungsjahr: 2013

Publizieren auf wbv-open-access.de

Sie haben Interesse daran, Ihre wissenschaftliche Texte bzw. die Ihrer Institution auf wbv-open-access.de zu veröffentlichen? Bitte wenden Sie sich zunächst an die Redaktionsleitung.

Wir machen Inhalte sichtbar!

© 2014 W. Bertelsmann VerlagImpressum | AGB | Versandbedingungen | Sitemap | gesetzliche Informationspflichten | Widerrufsrecht | Datenschutz