Wir machen Ihre Publikation sichtbar und verfügbar

Open Access ist ein zentrales Publikationsmodell. 

Wir setzen uns für ein disziplinorientiertes Open Access ein, unter Einhaltung anerkannter und relevanter Qualitätsstandards und finanziert als elementarer Teil öffentlichen Wissens. Als Teil der wachsenden Community von Open-Access-Akteuren in den Sozial- und Geisteswissenschaften helfen wir, die disziplinspezifisch besten Rahmenbedingungen wie auch die nötige Infrastruktur zu schaffen. 

Als Verlag und Dienstleister engagieren wir uns persönlich für Ihre Veröffentlichungen und sorgen für internationale Verfügbarkeit, erhöhte Auffindbarkeit durch umfangreiche strukturierte Metadaten, für Langzeitarchivierung und für Rechte, die breite Nachnutzung sowie die Zweitveröffentlichung z. B. auf Hochschul- und Fachrepositorien ermöglichen. 

Publikationen im Open Access

550
E-Books

550
E-Paper

3.940
Beiträge/Artikel aus E-Books und E-Paper

Open Access ist der unbeschränkte und kostenlose digitale Zugang zu wissenschaftlichen Informationen und öffentlich finanzierten Forschungsergebnissen. 

Open Access bildet die Grundlage für Open Science und für die Vernetzung und Zusammenarbeit von Forschenden auf der ganzen Welt. Es sorgt damit für eine schnellere Generierung von globalem Wissen, mit weniger Hürden. Es sorgt außerdem für höhere Sichtbarkeit, häufigere Zitate und den freien Zugriff von überall und durch jeden – innerhalb und außerhalb der Wissenschaft. Und das gilt nicht nur für wissenschaftliche Inhalte, sondern hilft zunehmend auch in der Praxis. Beispielsweise bei offenen Unterrichtsmaterialien, die als Open Educational Resources (OER) bei uns erscheinen.  
Deshalb freuen wir uns, wenn wir auch Ihre Publikation frei zugänglich ermöglichen können – mit der gleichen verlegerischen Qualität wie unsere klassischen Bücher. 


Wussten Sie schon?

Publikationen, die im Open Access veröffentlicht werden, haben häufig einen veränderten Produktlebenszyklus: Nach der höchsten Rezeption, direkt nach Veröffentlichung, zeichnet sich oft im 3. sowie noch einmal ab dem 7. Jahr eine neue Welle von Lesenden ab. 

Dank ausführlicher Metadaten, Auffindbarkeit in über 500 Bibliotheken und der (durch die freie Zugänglichkeit) häufigeren Zitierung wird eine Publikation von Forschenden weltweit sowohl früher als auch in breiteren Kreisen entdeckt als für eine traditionelle Printpublikation üblich. 

Denn da die Rezeption durch die fehlende Bezahlschranke wesentlich leichter fällt, werden Werke häufiger auch in angrenzenden Disziplinen gelesen und zitiert. Das fördert gleichzeitig die Interdisziplinarität.


Wie wird die Publikation sichtbar gemacht?

Publizieren im Open Access
Wir engagieren uns persönlich für Ihre Publikation. Wir sorgen für die optimale Aufbereitung Ihrer Manuskripte, organisieren Qualitätssicherung und Korrektorat, vergeben Metadaten und schaffen über viele Kanäle eine zielgerichtete internationale Reichweite. 

mehr erfahren

Wie wird die Publikation verfügbar gemacht?

Metadaten
wbv Publikation reichert jede Open-Access-Publikation mit umfangreichen Metadaten an, sodass sie von Bibliotheken und Repositorien einfach übernommen werden können.

Bibliotheken
In über 500 nationalen und internationalen Bibliotheken werden die Open-Access-Publikationen von wbv Publikation gelistet.

Bibliotheksvertrieb

Plattformen & Repositorien
wbv Publikation liefert die Daten an über 20 Plattformen (u. a. OApen, JSTOR, Open Research Library) und Repositorien wie peDOCS, SSOAR und Knowledge Unlatched aus. 

Kooperationen

utb elibrary
Seit 2018 werden Open-Access-Publikationen über die utb elibrary in Paketen (zusammen mit kostenpflichtigen E-Books) Bibliotheken angeboten. 

elibary.utb.de

Verlagsprogramm
In unserem Shop kann jede Open-Access-Publikation direkt heruntergeladen werden. 

zum Verlagsprogramm

Unser Engagement im Open Access

wbv OpenLibrary
Durch Crowdfunding ermöglicht ein Netzwerk von Bibliotheken und Wissenschaftsinstitutionen Neuerscheinungen im Open Access.

weiterlesen

OAdine
Über das Projekt Open Access disziplinorientiert und nachhaltig ermöglichen (OAdine) soll langfristig die Infrastruktur für eine dauerhafte community-basierte Finanzierung von Open-Access-Publikationen geschaffen werden, bei der die Autorenbeiträge künftig entfallen.

weiterlesen

Die Erfolgsgeschichte
Seit 2009 engagiert sich wbv Publikation im Open Access. Stetig hat sich unser Leistunsportfolio entwickelt. 

weiterlesen

Noch Fragen? Sprechen Sie mich an!

Jennifer Eichler

Jennifer Eichler

Bibliotheken | Open Access

0521 91101-207
E-Mail