Neu im wbv

ARTIKELDETAILS

Hiltraud Casper-Hehne, Tanja Reiffenrath (Hg.)

Internationalisierung der Curricula an Hochschulen

Konzepte, Initiativen, Maßnahmen

2017, 275 Seiten

Artikelnummer: 6004605

Buch:
ISBN: 978-3-7639-5851-1
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-5852-8
DOI: 10.3278/6004605w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
44,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
44,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Interkulturelle Kompetenzen entwickeln

  • Chancen und Herausforderungen


Internationale und interkulturelle Kompetenzen gewinnen in allen universitären Disziplinen an Bedeutung. Mit der Internationalisierung der Curricula erreichen Hochschulen auch Studierende, die im Verlauf ihres Studiums keinen Auslandsaufenthalt absolvieren. Die Beiträge dieses Sammelbandes zeigen, wie Lehrende und Lernende von der Internationalisierung der Hochschulcurricula profitieren können. Der Band stellt Beiträge und Projektberichte vor, die die grundlegenden Herausforderungen und Chancen für das Hochschulsystem und die Hochschulangehörigen sichtbar machen. Die Autor:innen geben Einblicke in Projekte zum Know-how-Aufbau über andere Kulturen und Hochschulsysteme, zur Förderung der Fremdsprachenkompetenz und des Wissenserwerbs, zur Vorbereitung von Studien- und Forschungsaufenthalten im Ausland sowie zur Sensibilisierung für den Erwerb interkultureller Kompetenzen.


Zitiervorschlag

Casper-Hehne, H./Reiffenrath, T. (Hg.): Internationalisierung der Curricula an Hochschulen. Konzepte, Initiativen, Maßnahmen. Bielefeld 2017. ISBN: 978-3-7639-5851-1

Weitere InfosPressetext

Autor:in/Herausgeber:in

Prof.in Dr.in Hiltraud Casper-Hehne ist Vizepräsidentin für Internationales der Universität Göttingen. Sie arbeitete in verschiedenen Forschungsvorhaben zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen Europa und China und ist Gründungsdirektorin des Deutsch-Chinesischen Instituts für Interkulturelle Germanistik und Kulturvergleich.

 

Dr.in Tanja Reiffenrath ist Koordinatorin des Projektes Internationalisierung der Curricula an der Universität Göttingen.

Hermann-Schmidt-Preis 2018

Nachwuchssicherung und Karriereförderung durch berufliche Bildung

Mit dem zum 22. Mal ausgeschriebenen Hermann-Schmidt-Preis des Vereins „Innovative Berufsbildung e.V.“ sollen im Jahr 2018 daher gezielt Projekte und Initiativen prämiert werden, die innovative, beispielhafte und bewährte Konzepte und Modelle zur Nachwuchssicherung und Karriereförderung durch die duale Berufsbildung entwickelt und erfolgreich umgesetzt haben.

Folgende Bereiche sind dabei von besonderem Interesse:

  • Netzwerke für Ausbildungskarrieren,
  • Integration von Seiteneinsteigern,
  • Betriebliche Karrieremodelle,
  • Integration von Aus- und Weiterbildung, z. B. Berufslaufbahnkonzepte.

Duale Studiengänge sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Antragsberechtigt sind Betriebe, berufliche Schulen und berufliche Bildungseinrichtungen in Kooperation mit Betrieben und/oder beruflichen Schulen.

Der Hermann-Schmidt-Preis 2018 wird durch eine unabhängige Fachjury vergeben. Er ist mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro dotiert. Darüber hinaus kann die Jury bis zu drei weitere Wettbewerbsbeiträge mit einem Sonderpreis auszeichnen, der jeweils mit 1.000 Euro dotiert ist.

Die Preisverleihung findet öffentlichkeitswirksam im Zusammenhang mit dem BIBB-Kongress im Juni 2018 in Berlin statt.

Der Verein „Innovative Berufsbildung e.V.“ lädt hiermit zur Teilnahme am Wettbewerb ein.

Bewerbungsunterlagen

Erklärung