Hochschule und Wissenschaft: Hochschulpolitik

ARTIKELDETAILS

Klemens Himpele, Andreas Keller, Sonja Staack (Hg.)

Endstation Bologna?

Zehn Jahre europäischer Hochschulraum

2010, 216 Seiten

Reihe: GEW-Materialien aus Hochschule und Forschung

Artikelnummer: 6001591

Buch:
ISBN: 978-3-7639-4365-4
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-4366-1
DOI: 10.3278/6001591w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
nicht mehr lieferbar
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
29,90 €
Anzahl
E-Book Einzelbeitrag
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Kritische Auseinandersetzung mit dem Bologna-Prozess in Deutschland

  • Erwartungen an den bis 2020 verlängerten Bologna-Prozess


Vor zehn Jahren wurde mit der Bologna-Erklärung der Bildungsminister aus 29 Staaten der Grundstein für einen Europäischen Hochschulraum gelegt, der bis 2010 vollendet werden sollte. Der Bildungsstreik 2009 hat deutlich auf die Missstände bei der Umsetzung von Bologna in Deutschland hingewiesen. Auf der 3. Wissenschaftskonferenz der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) wurde die Umsetzung des Bologna-Prozesses in Deutschland von Expertinnen und Experten aus Hochschulen, Ministerien und Verbänden kritisch reflektiert.

Diese Tagungsdokumentation fasst die unterschiedlichen Erwartungen an den Bologna-Prozess und die Diskussion der bestehenden Probleme zusammen. Nach einer Bestandsaufnahme ziehen die Experten eine erste Bilanz und befassen sich mit den sich daraus ergebenden Perspektiven. Die nationalen Probleme der Umsetzung in Deutschland werden ebenso behandelt wie neue Handlungsfelder und Eingriffsoptionen auf internationaler Ebene. Am Ende des Bandes stehen konkrete Erwartungen an den Bologna-Prozess 2010 bis 2020 und ein Ausblick der GEW an Bologna nach 2010.


Das sagt die Presse

Das Buch ist für alle Leser empfehlenswert, die beim Bologna-Prozess auf dem aktuellen Stand bleiben wollen und auch über einzelne Aspekte informiert mitdiskutieren möchten.

Lena Becker, socialnet.de

 

Insgesamt stellt diese Tagungsdokumentation eine umfassende Positionsbestimmung dar [...]. Für einen Einstieg in die hochschulpolitische Debatte um die Bologna-Reform, aber auch als Zusammenfassung nach 10 Jahren ist das Buch daher gut geeignet.

Jörn Möller, Ansätze

Zitiervorschlag

Himpele, K./Keller, A./Staack, S. (Hg.): Endstation Bologna? Zehn Jahre europäischer Hochschulraum. Bielefeld 2010. ISBN: 978-3-7639-4365-4

Autor:in/Herausgeber:in

Andreas Keller ist Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und leitet dort den Vorstandsbereich Hochschule und Forschung.Klemens Himpele arbeitet im öffentlichen Dienst in Wien. Er ist Mitglied im Beirat

E-Book Einzelbeitrag

Hartmann, Eva
Europa als neue normative Weltmacht? Einsichten aus dem Bologna-Prozess
Creative Commons Lizenzvertrag

Seite 19-26
Preis
kostenlos