ARTIKELDETAILS

Bettina Franzke, Romy Henfling

Interkulturelle Kompetenz Deutschland-Russland

20 Critical Incidents mit Lösungsmustern

2017, 150 Seiten

Artikelnummer: 6004581

Buch:
ISBN: 978-3-7639-5848-1
E-Book (PDF):
DOI: 10.3278/6004581w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
29,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • 20 Fallbeispiele für interkulturelle Trainings

  • Vorbereitung auf Auslandsaufenthalte


An 20 Fallbeispielen, sogenannten Critical Incidents (CIs), zeigen die Autorinnen, wie Stolpersteine in deutsch-russischen Begegnungen überwunden werden können. Die CIs fördern Empathie, die Fähigkeit zum Perspektivwechsel und führen zu neuen Sichtweisen in deutsch-russischen Kontakten.

 

Thematisiert werden Fragen der Gastfreundschaft und Willkommenskultur, des Ausdrucks von Ärger und Kritik, Handlungsabläufe, die Zusammenarbeit im Beruf, Fremdbilder, sprachliches Verstehen und der Umgang mit Sprachhürden. Zu jedem der 20 Fälle aus Alltag, Schule und Hochschule werden Fragen und Lösungsmuster dargestellt, mit denen sich Teilnehmende von Sprachkursen und Austauschprogrammen sowie Beschäftigte internationaler Organisationen auf kurze oder längere Aufenthalte in Deutschland und Russland vorbereiten können.


Das sagt die Presse

"'Interkulturelle Kompetenz Deutschland-Russland' liefert aktuelles, wissenschaftlich fundiertes Wissen für Aufenthalte in Russland bzw. Deutschland."

Gert Holle, www.glaubeaktuell.net/journal/buchjournal, 01.03.2017

Weitere InfosPostkartePressetext

Autor:in/Herausgeber:in

Prof. Dr. Bettina Franzke ist Professorin für Interkulturelle Kompetenzen und Diversity-Management an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen.

 

Romy Henfling ist Lektorin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) am Lehrstuhl für Fremdsprachen und Übersetzen der Uraler Föderalen Universität in Jekaterinburg (Russland).