ARTIKELDETAILS

Caroline Duncker-Euringer

Das Grundbildungsverständnis der öffentlichen Bildungsverwaltung

Definitionen, Interessen und Machtverhältnisse

2016, 275 Seiten

Reihe: Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung

Artikelnummer: 14/1134

Buch:
ISBN: 978-3-7639-5798-9
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-5799-6

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
34,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
34,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Blick in Entscheidungsstrukturen

  • Analyse der subjektiven Interpretation von Grundbildung


Was zur Grundbildung für Erwachsene gehört, ist nicht eindeutig definiert. Dies stellt eine problematische Lücke dar, denn Grundbildung ist eine gesellschaftliche Aufgabe, die öffentlich finanziert wird. Die Autorin beschreibt das Grundbildungsverständnis der öffentlichen Bildungsverwaltung und seinen Einfluss auf Finanzierungs- und Förderentscheidungen. In der Dissertation wird analysiert, was Angehörige der Bildungsverwaltung unter Grundbildung verstehen und wie sie dies begründen. Auf Grundlage von Interviews erforscht die Autorin das Spannungsfeld zwischen gesellschaftlicher Aufgabe, öffentlicher Finanzierung und verwaltungsinternen bzw. politischen Interessen und Machstrukturen.


Weitere InfosPostkartePressetext

Autor:in/Herausgeber:in

Dr.in Caroline Euringer (Jg. 1986) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Lebenslanges Lernen der Universität Hamburg.