Berufsbildung: Benachteiligte

ARTIKELDETAILS

Herbert Loebe, Eckart Severing (Hg.)

Ausbildungsorientierte Alphabetisierung

Jugendliche mit Schriftsprachdefiziten am Übergang Schule - Beruf fördern

2014, 47 Seiten

Band-Nr.: 60

Reihe: Leitfaden für die Bildungspraxis

Artikelnummer: 6004411

Buch:
ISBN: 978-3-7639-5371-4
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-5372-1
DOI: 10.3278/6004411w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
22,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
22,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Abstract

  • Förderkonzept bei funktionalem Analphabetismus im Übergang Schule-Beruf

  • Handlungshilfen für pädagogische Fachkräfte und betriebliches Ausbildungspersonal


Jugendliche mit geringen Kenntnissen der Schriftsprache gelten als funktionale Analphabeten und haben deshalb Probleme beim Einstieg in den Arbeitsmarkt. Der Leitfaden enthält Handlungshilfen für pädagogische Fachkräfte und betriebliches Ausbildungspersonal am Übergang von der Schule zum Beruf, um funktionalen Analphabetismus bei Jugendlichen zu erkennen. Materialien zur Schriftsprachförderung tragen dazu bei, die individuellen Kompetenzen zu verbessern. Das Förderkonzept wurde im Rahmen eines Modellversuchs entwickelt und in der Praxis erprobt.


Zitiervorschlag

Schneider, M.: Ausbildungsorientierte Alphabetisierung. Jugendliche mit Schriftsprachdefiziten am Übergang Schule - Beruf fördern. Bielefeld 2014. ISBN: 978-3-7639-5371-4

Weitere InfosFlyerPressetext

Zum Autor/Herausgeber

Manuela Schneider ist Mitarbeiterin im Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (fbb) in Nürnberg.