ARTIKELDETAILS

Susanne Berger

Vorberufliche Bildung in Deutschland, Frankreich und Großbritannien

Eine internationale vergleichende Fallstudie zur curricularen Ausformung in Theorie und Praxis

2015, 598 Seiten

Band-Nr.: 32

Reihe: Berufsbildung, Arbeit und Innovation - Dissertationen und Habilitationen

Artikelnummer: 6004470w

Buch:
ISBN: 978-3-7639-5536-7
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-5537-4
DOI: 10.3278/6004470w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
39,00 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
39,00 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • - internationaler Vergleich auf EU-Ebene

    - Vorberufliche Bildung


Vorberufliche Bildung ist wichtiger Baustein für den Übergang vom Bildungs- in das Beschäftigungssystem. In der vorliegenden Studie untersucht die Autorin den curricularen Stellenwert der vorberuflichen Bildung im Pflichtschulbereich, die Umsetzung der normativen Vorgaben in der Unterrichtspraxis sowie die bestimmenden Einflussfaktoren im Unterricht. Die Studie ist international vergleichend angelegt und nimmt ausgewählte Landesteile Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens in den Fokus. Dazu wurden die in den Curricula niedergeschriebenen Vorgaben den Befragungsergebnissen von Lehrenden aus allen drei Ländern systematisch gegenübergestellt.

 

Der Band richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende sowie Lehrkräfte an Schulen, die mehr über vorberuflicher Bildung erfahren möchten.


Zitiervorschlag

Berger, S.: Vorberufliche Bildung in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Eine internationale vergleichende Fallstudie zur curricularen Ausformung in Theorie und Praxis. Bielefeld 2015. DOI: 10.3278/6004470w

Weitere InfosPressetextWebsite

Autor:in/Herausgeber:in

Susanne Berger ist am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialpädagogik der Universität Köln tätig. Sie wurde mit der Studie an diesem Lehrstuhl promoviert.