Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Herbert Loebe, Eckart Severing (Hg.)

Zukunftsfähig im demografischen Wandel

Herausforderungen für die Pflegewirtschaft

2011, 184 Seiten

Band-Nr.: 59

Reihe: Wirtschaft und Bildung

Artikelnummer: 6004053

Buch:
ISBN: 978-3-7639-4280-0
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-4281-7
DOI: 10.3278/6004053w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
19,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
19,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Hilfestellung bei dem Umgang mit neuen Herausforderungen, bedingt durch demografischen Wandel

  • Unternehmensstrategien an alterndes Personal anpassen


Der Anteil der Pflegebedürftigen nimmt zu, das Durchschnittsalter der Pflegekräfte steigt. Doch der Nachwuchs bleibt aus. Der demografische Wandel zeigt deutlich, dass zukünftig ein Fachkräftemangel droht, auf den die Unternehmen frühzeitig reagieren müssen. Oftmals fehlt es an Strategien zum Umgang mit den demografiebedingten Herausforderungen.

Das Buch bietet eine Grundlage zur rechtzeitigen Durchführung von Veränderungsprozessen in Unternehmen der Gesundheitswirtschaft.

Anhand von verschiedenen Fallbeispielen wird der Einstieg in das Thema erleichtert. Vielfältige Handlungsoptionen zeigen Möglichkeiten auf, wie Unternehmen ihre Strategien an das alternde Personal anpassen können.

Die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse basieren auf den Forschungsergebnissen des Projekts "Älter werden in der Pflege - Entwicklung und Erprobung betrieblicher Strategien" vor, welches von der Robert Bosch Stiftung gefördert wurde.


Zitiervorschlag

Severing, E./Loebe, H. (Hg.): Zukunftsfähig im demografischen Wandel. Herausforderungen für die Pflegewirtschaft. Bielefeld 2011. ISBN: 978-3-7639-4280-0

Autor:in/Herausgeber:in

Thomas Freiling ist wissenschaftlicher Mitarbeiter vom Forschungsinstitut Berufliche Bildung (f-bb), Nürnberg.