Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Philipp Ulmer, Katrin Gutschow (Hg.)

Die novellierte Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) von 2009

Hintergründe - Umsetzung - Positionen

2013, 205 Seiten

Berichte zur beruflichen Bildung

Reihe: Berichte zur beruflichen Bildung

Artikelnummer: 111-055w

Buch:
ISBN: 978-3-7639-1157-8
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-5122-2
DOI: 10.3278/111-055w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
31,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
31,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Die Aussetzung der AEVO und ihre Folgen


Sechs Jahre nach ihrer Aussetzung wurde die Ausbildereignungsverordnung (AEVO) im Jahr 2009 wieder eingeführt. Die Folgen der Aussetzung wurden jetzt vom Bundesinstitut für Berufsbildung evaluiert.

 

Mit dem Aussetzen der AEVO 2003 stieg die Zahl der Ausbildungsverträge deutlich an, die Qualität der Ausbildung verschlechterte sich jedoch. Daher wurde die AEVO überarbeitet und an die aktuellen Anforderungen und Rahmenbedingungen angepasst. Mit der AEVO von 2009 soll die Eignung des Ausbildungspersonals verbessert und die Ausbildungsqualität gesteigert werden.

Der Band stellt die neuen Themen in der AEVO vor und blickt auf die bisherigen Verordnungen zurück. Der Sammelband ist eine Orientierungshilfe für die Berufsbildungspraxis und die Berufsbildungsforschung.


Zitiervorschlag

Ulmer, P./Gutschow, K. (Hg.): Die novellierte Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) von 2009. Hintergründe - Umsetzung - Positionen. Bielefeld 2013. DOI: 10.3278/111-055w

Weitere InfosPressetext

Autor:in/Herausgeber:in

Philipp Ulmer und Katrin Gutschow sind wissenschaftliche Mitarbeiter im Bundesinstitut für Berufsbildung.