Reihenverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Sabrina Edeling

Additive Doppelqualifikation bei Hochschulzugangsberechtigten

Eine empirische Untersuchung von Einflussfaktoren

2016, 266 Seiten

Band-Nr.: 36

Reihe: Berufsbildung, Arbeit und Innovation - Dissertationen und Habilitationen

Artikelnummer: 6004515w

Buch:
ISBN: 978-3-7639-5693-7
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-5694-4
DOI: 10.3278/6004515w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
39,00 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
39,00 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Neue Daten zur Übergangsforschung


Warum entscheiden sich viele Abiturienten für eine Berufsausbildung und beginnen erst danach ein Hochschulstudium? Die Dissertation untersucht Gründe und Auswirkungen der sogenannten additiven Doppelqualifikation.

 

Nach der theoretischen Fundierung des Themas entwickelt die Autorin Hypothesen zu den möglichen Ursachen einer additiven Kombination von Berufsausbildung und Hochschulstudium. Auf dieser Grundlage wurden 1.000 junge Auszubildende im letzten Ausbildungsjahr zu ihrem Übergangsverhalten befragt. Wichtigster Faktor ist das "Streben nach Sicherheit", aber auch "Abiturnote" oder "Arbeitsmärkte" spielen eine wichtige Rolle. Die Ergebnisse zeigen, dass additive Doppelqualifikation keine spontane Entscheidung ist.


Zitiervorschlag

Edeling, S.: Additive Doppelqualifikation bei Hochschulzugangsberechtigten. Eine empirische Untersuchung von Einflussfaktoren. Bielefeld 2016. DOI: 10.3278/6004515w

Autor:in/Herausgeber:in

Dr. Sabrina Edeling ist Leiterin der Abteilung Strategisches Controlling und Informationsmanagement an der Universität zu Köln.