Mehrsprachigkeit in Bildungskontexten

Die Reihe umfasst aktuelle Forschungen zu Mehrsprachigkeit in Bildungskontexten. Ein zentrales Ziel ist, aktuelle theoretische Ansätze, empirische Forschung, Bildungspraxis sowie Ansätze aus systemischer Perspektive zusammenzubringen.
Das Spektrum der Reihe bilden hochwertige empirische Studien sowie system- und anwendungsbezogene Arbeiten aus dem Kontext der lebensweltlichen Mehrsprachigkeitsforschung, der Sprachdidaktik und der Pädagogik. Es werden Schriften aufgenommen, die sich mit den aktuellen Fragen zum Umgang mit kultureller und sprachlicher Diversität in Bildungskontexten befassen.
Perspektiven auf den Unterricht, die Lehrkräftebildung, individuelle Entwicklungen sowie auf Lernmaterialien bilden wesentliche Säulen der Reihe.

Die Beiträge richten sich an Wissenschaftler:innen, Lehrer:innen und Studierende, die sich für das Thema Mehrsprachigkeit interessieren.

Die Herausgeberinnen

Dr.in phil. Irene Corvacho del Toro

Irene Corvacho del Toro, M.A., Dr.in phil. (Jg. 1973) ist Akademische Oberrätin am Germanistischen Seminar der Universität Siegen.

Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich der Entwicklung schriftsprachlicher Kompetenzen, insbesondere des Orthografieerwerbs auch unter den Bedingungen der Mehrsprachigkeit.

Dr.in phil. Esra Hack-Cengizalp

Esra Hack-Cengizalp, M.A., Dr.in phil. (Jg. 1983) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe an der Goethe Universität Frankfurt.

Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Wortschatzdidaktik, Mehrsprachigkeitsforschung sowie Erwerb der Herkunftssprachen im immersiven Unterrichtskontext.