Nele Lipp

Entrée libre

Denken zwischen den Künsten

Band-Nr.: 5

Reihe: Theater | Tanz | Performance

Artikelnummer: 6006394

Print:
2020, 208 Seiten, 24,90 €
 
ISBN: 9783763962242
Print
Pressetext
- Kunst interdisziplinär: Traditionslinien, Akteur:innen und Einflüsse im Bühnentanz des 20. Jahrhunderts -

Bühnentanz ist nicht nur eng mit Musik, sondern auch mit anderen Kunstformen verbunden, sowohl mit der bildenden Kunst und ihren Präsentationsorten als auch mit Film und Literatur. In ihrer  …mehr
- Kunst interdisziplinär: Traditionslinien, Akteur:innen und Einflüsse im Bühnentanz des 20. Jahrhunderts -

Bühnentanz ist nicht nur eng mit Musik, sondern auch mit anderen Kunstformen verbunden, sowohl mit der bildenden Kunst und ihren Präsentationsorten als auch mit Film und Literatur. In ihrer Aufsatzsammlung 'Entrée Libre' dokumentiert und porträtiert die Hamburger Kunst- und Tanzwissenschaftlerin Nele Lipp interdisziplinär arbeitende Kunstschaffende des zwanzigsten Jahrhunderts, ihre Projekte und ästhetischen Standpunkte. Indem sie Lebenswege und Begegnungen von Künstlerinnen und Künstlern nachzeichnet, zeigt sie Verbindungen und macht mögliche Einfluss- und Bezugnahmen sichtbar.
Sie entdeckt fast verschüttete Traditionslinien, erinnert an Frauenfiguren der Tanzgeschichte - wie Ora Doelck, Meryl Tankard und Jo Mihály - und hebt eine Generation von Tanzenden und Choreografierenden ins Bewußtsein, die gegen Ende der 1980er-Jahre die Tanzwelt mit ihren Vorstellungen von Tanz und Kunst nachhaltig beeinflusst haben.
Autor:in/Herausgeber:in

Nele Lipp (Jg. 1948) ist interdisziplinäre Künstlerin, Kunst- und Tanzwissenschaftlerin, Gründerin von KOÏNZI-DANCE e.V. sowie Mitglied des Deutschen Tanzfilminstituts Bremen. Sie entwickelt freie Tanz-/Kunst-Produktionen, organsiert Symposien und Festivals und kuratiert Ausstellungen zum Thema "Tanz und Bildende Kunst".

Aus dem Inhalt (u.a.)

Vorwort

I
Ora Doelk
Eine vergessene Expressionistische Tanzattraktion

Jo Mihály
Die Würde des Menschen

Nijinska spricht
Im Schatten des berühmten Bruders

Nemesis Nijinska
Mehr als ein Schattengeist

II
Hundert Jahre Tanz Objekt_Deutschland

Vier geheimnisvolle »Tänzerinnen« im Museum Folkwang

Tanz Werbung - Verloren im Produkt

Tanz Museum_international

III
Rebecca Horn
Der Eintänzer oder Ihre Freude reicht für uns beide

Meryl Tankard
Sehnsuchtsvolle Schwebezustände

Fabrizio Plessi/Frédéric Flamand: ICARE - TITANIC - EX MACHINA - Une trilogie labyrinthique 1989-1995. Metaphern einer Epoche

Heide-Marie Härtel/Deutsches Tanzfilminstitut Bremen
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit - des Tanzes

IV
Rui Horta
Im ZeitRaum philosophierender Freiheitskämpfer

Josef Nadj
Philosoph eines burlesken Bildertanzes

VA Wölfl/NEUER TANZ
Perfekte Unvollkommenheit