Peer Pasternack, Benjamin Baumgarth, Anke Burkhardt, Sabine Paschke, Nurdin Thielemann

Drei Phasen

Die Debatte zur Qualitätsentwicklung in der Lehrer_innenbildung

Band-Nr.: 124

Reihe: GEW-Materialien aus Hochschule und Forschung

Institution: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

Artikelnummer: 6001599

Print:
2017, 399 Seiten, 24,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-4381-4
E-Book:
2017, 399 Seiten, kostenlos
 
DOI: 10.3278/6001599w
Print
E-Book
Pressetext
Gute Bildung für alle: Das gilt auch für die Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern in Deutschland. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) auf einem Zukunftsforum im Mai 2017 Leitlinien für eine innovative Lehrer_innenbildung entworfen, die Vorschläge für eine inhaltliche und  …mehr
Gute Bildung für alle: Das gilt auch für die Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern in Deutschland. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) auf einem Zukunftsforum im Mai 2017 Leitlinien für eine innovative Lehrer_innenbildung entworfen, die Vorschläge für eine inhaltliche und strukturelle Reform liefern. Die Autorinnen und Autoren des GEW-Reports ¿Drei Phasen - Die Debatte zur Qualitätsentwicklung in der Lehrer_innenbildung¿ führen diesen Ansatz auf einer Tour d¿Horizon durch die deutsche Lehrer_innenbildung fort.

Sie geben einen Überblick über die Organisation der Ausbildungsphasen Studium, Vorbereitungsdienst sowie Fort- und Weiterbildung im föderalen deutschen Bildungssystem. Aus ihren Befunden erarbeiten sie Vorschläge zur phasenübergreifenden Qualitätsentwicklung. Die Betrachtungen zeigen, dass fast jeder Bereich der Lehrer_innenbildung Defizite aufweist, wobei die meisten Probleme in allen drei Phasen auf der Strukturebene angesiedelt sind. Zu den Forderungen des Reports gehören die Forderung nach einer umfassenden pädagogischen Qualifizierung für eine inklusive Schule, ein reformiertes Akkreditierungswesen mit Mindeststandards, einheitliche Studienzeiten sowie polyvalente Bachelorstudiengänge, die Studierenden mehr Flexibilität bieten und dem Lehrkräftemangel langfristig entgegenwirken.

Die Autorinnen und Autoren sind Lehrende, Wissenschaftler_innen, Bildungsberatende sowie Berufsbildner_innen.

Der Report steht als digitale Ausgabe bei wbv-open-access.de zur Verfügung. Die Printausgabe ist bei wbv.de/shop oder im Buchhandel erhältlich.
Autor:in/Herausgeber:in

Benjamin Baumgarth ist Consultant im Bereich Strategische Verwaltungsmodernisierung bei der Partnerschaft Deutschland GmbH.

Dr.in Anke Burkhardt arbeitet am Institut für Hochschulforschung Halle-Wittenberg (HoF).

Sabine Paschke ist Fachbereichsleiterin für Integrationskurse an der Volkshochschule/Musikschule des Landkreises Oberspreewald-Lausitz.

Prof. Dr. Peer Pasternack ist Forschungsdirektor des Instituts für Hochschulforschung Halle-Wittenberg (HoF).

Nurdin Thielemann ist Fachbereichsleiter Schulabschlüsse/berufliche Bildung an der Volkshochschule Schwerin.

Aus dem Inhalt (u.a.)

1. Problemstellung: Qualität der Lehrerbildung

2. Vorgehen und Quellen

Erste Phase der Lehrerbildung

3. Themen der Qualitätsentwicklung
3.1 Professionalisierung und Kompetenzentwicklung
3.2 Qualität der Lehre - Qualität der Lehrveranstaltungen
3.3 Problemdefinitionen laufender Förderprogramme

4. Instrumente der Qualitätsentwicklung
4.1 Rahmenvorgaben, Standards und landesspezifische Regelungen
4.2 Bewertungsinstrumente
4.3 Förderprogramme
4.4 Zentren für Lehrerbildung und vergleichbare Einrichtungen
4.5 Spezifische Anliegen

Zweite Phase der Lehrerbildung

5. Der Vorbereitungsdienst
5.1 Anforderungen: KMK-Vereinbarungen und Länderregelungen
5.2 Strukturen
5.3 Inhalte
5.4 Ausbildungspersonal
5.5 Spektrum der Bewertungen: Qualitätsentwicklungen und Problemanzeigen

6. Berufsbegleitende Qualifizierungen von Quer- und Seiteneinsteigern
6.1 Länderdifferenzen
6.2 Länderbeispiele: Baden-Württemberg und Sachsen
6.3 Zusammenfassung

7. Bewertungsinstrument: Evaluationen
7.1 Regelungen und Beispiele
7.2 Systematik und Methodik

Dritte Phase der Lehrerbildung

8. Systematisierung, Aufgaben und Anforderungen
8.1 Interne Gliederung der dritten Phase
8.2 Aufgaben der dritten Phase
8.3 Fortbildungspflicht
8.4 Problemanzeigen

9. Strukturen und Inhalte
9.1 Strukturmodelle der Fortbildung
9.2 Fortbildungsanbieter
9.3 Die Landesinstitute
9.4 Spezielle Angebote für den Berufseinstieg
9.5 Schulinterne Fortbildungen
9.6 Der Deutsche Verein zur Förderung der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung (DVLfB)

10. Bewertungsinstrumente
10.1 Evaluationen
10.2 Akkreditierungen und Zertifizierungen

Phasenübergreifendes Qualitätsverständnis?

11. Qualitätsreformen - Reformqualitäten - Qualitätsbegriffe

12. Struktur- und Prozessqualitäten
12.1 Drei Phasen als Professionalisierungsweg
12.2 Verzahnungen der drei Phasen
12.3 Theorie-Praxis-Verflechtung

13. Ergebnisqualitäten
13.1 Die zentralen Ziele: Lehrerbedarfsdeckung und gute Schulbildung
13.2 Bundesländerübergreifende Mobilität

14. Phasenübergreifende QE-Instrumente

Zusammenfassung und Auswertung

Literatur
Verzeichnis der Tafeln
Autorinnen & Autoren