Arnim Kaiser, Ruth Kaiser, Astrid Lambert, Kerstin Hohenstein (Hg.)

Lernerfolg steigern

Metakognitiv fundiertes Lernen in der Grundbildung

Band-Nr.: 36

Reihe: EB Buch

Artikelnummer: 6004465

Print:
2015, 195 Seiten, 29,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-5528-2
E-Book:
2015, 195 Seiten, 29,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-5529-9
Print
E-Book
Pressetext
Metakognition ist ein Lehr-/Lernarrangement zur Steigerung von Lerneffekten, dessen Wirksamkeit bereits im Projekt KLASSIK für die Generation 50+ nachgewiesen wurde. Jetzt hat das wissenschaftliche Team um Prof. Dr. Arnim Kaiser auf der Basis von Metakognition eine Neue Didaktik für die  …mehr
Metakognition ist ein Lehr-/Lernarrangement zur Steigerung von Lerneffekten, dessen Wirksamkeit bereits im Projekt KLASSIK für die Generation 50+ nachgewiesen wurde. Jetzt hat das wissenschaftliche Team um Prof. Dr. Arnim Kaiser auf der Basis von Metakognition eine Neue Didaktik für die Grundbildung entwickelt. Im Qualifizierungsprojekt mekoFUN wurde die Wirksamkeit dieses neuen Lehr-/Lernkonzeptes unter wissenschaftlicher Begleitung geprüft.

Der Band 'Lernerfolg steigern' beschreibt die Neue Didaktik, mit der sich Geringqualifizierte grundlegende Kompetenzen für den selbstständigen Umgang mit komplexen Informationen und Problemen aneignen können. Die metakognitiv fundierten Lehr-/Lernarrangements wurden in der Grundbildung Erwachsener eingesetzt. Stichproben von über 1.000 Personen weisen nach, dass das Konzept umfassende Selbstlernkompetenzen fördert und Lernblockaden der Teilnehmenden auflösen kann.

Besonders berücksichtigt die metakognitiv fundierte Bildungsarbeit die Situation heterogener Lerngruppen in der Grundbildung. Die vorgestellten Auswertungen der quantitativen und qualitativen Daten aus dem Projekt mekoFUN zeigen deutlich, dass die Neue Didaktik Lernerfolg und Leistungszuwachs der Teilnehmer aus der Zielgruppe Geringqualifizierte steigern konnte.

Der Band informiert umfassend über das Forschungsdesign, die Elemente des Konzepts ¿Metakognition¿ sowie die Testergebnisse und präsentiert Überlegungen zur didaktischen Strukturplanung sowie zur Qualifizierung der Kursleitenden.
Autor:in/Herausgeber:in

Arnim Kaiser ist Leiter des Projekts mekoFUN und Herausgeber der Zeitschrift Weiterbildung.
Ruth Kaiser ist freie Wissenschaftsautorin.
Kerstin Hohenstein ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in verschiedenen Forschungsprojekten.
Astrid Lambert ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität der Bundeswehr München und Leiterin der Fachstelle für Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Trier.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Kap.Titel

Grußwort Ministerium

1Verortung von mekoFUN in der politischen Diskussion

2Die charakteristischen Elemente des Konzepts 'Metakognition'

3Forschungsdesign zum Projekt "Metakognitiv fundiertes Lernen (mekoFUN) - Entwicklung einer Neuen Didaktik in der Grundbildung"

4Beschreibung der Stichprobe

5Die kognitive Ausstattung - Ergebnisse des Intelligenztests

6Sprachkompetenz

7Leistungserbringung und Kompetenzen - der Performanztest (TEKon)
7.1Aufbau des Performanztests TEKon
7.2Passung zwischen kognitiven Anforderungen des Performanztests und den Kompetenzniveaus
7.3Ergebnisse des Performanztests

8Die lernrelevante Persönlichkeitsstruktur Geringqualifizierter - eine Kausalanalyse

9Die Sicht der Aktanten (Interviewanalyse)
Interviewanalyse

10Metakognitiv fundierte Lehr-/Lernarrangements (didaktische Strukturplanungen)

11Die Qualifizierung der Kursleitenden

12Zusammenfassung der zentralen Ergebnisse im Projekt mekoFUN
Zusammenstellung der jeweiligen Schlussfolgerungen aus den einzelnen Kapiteln