Daniel Spielmann

E-Portfolio in der Schreibberatungsausbildung

Cognitive Apprenticeship und reflexive Praxis

Band-Nr.: 2

Reihe: Theorie und Praxis der Schreibwissenschaft

Artikelnummer: 6004550

Print:
2017, 246 Seiten, 44,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-5759-0
E-Book:
2017, 246 Seiten, 44,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-5760-6
DOI: 10.3278/6004550w
Print
E-Book
Pressetext
Sind E-Portfolios eine sinnvolle Ergänzung für die Arbeit akademischer Schreibberater:innen? Welche Erfahrungen machen die Studierenden mit diesem Konzept? In seiner empirischen Dissertation 'E-Portfolio in der Schreibberatungsausbildung' untersucht Daniel Spielmann Auswirkungen und Möglichkeiten  …mehr
Sind E-Portfolios eine sinnvolle Ergänzung für die Arbeit akademischer Schreibberater:innen? Welche Erfahrungen machen die Studierenden mit diesem Konzept? In seiner empirischen Dissertation 'E-Portfolio in der Schreibberatungsausbildung' untersucht Daniel Spielmann Auswirkungen und Möglichkeiten einer neuen Methode, die in der wissenschaftlichen Schreibdidaktik und Schreibforschung angewandt wird.

Er beleuchtet die Anwendung des Konzepts der Cognitive Apprenticeship im Forschungsraum, untersucht die Adaption dieser konstruktivistischen Lerntheorie in der Schreibberatungsausbildung und hinterfragt die Konsequenzen für die Gestaltung der noch jungen Disziplin.

Der Band erscheint in der Reihe 'Theorie und Praxis der Schreibwissenschaft', die der wbv ab 2017 publiziert und die von namhaften Wissenschaftler:innen aus der Schreibforschung herausgegeben wird. Themen der neuen Reihe sind akademische Schreibdidaktik, berufliches Schreiben im Hochschulkontext, Lehrprofessionalisierung, Methodenforschung, Nachwuchsförderung und internationaler Austausch. In 'Theorie und Praxis der Schreibwissenschaft' werden Wissenschaftstexte, Theorie-Praxistransfer-Texte und Qualifikationsschriften veröffentlicht.
Der Autor

Dr. Daniel Spielmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Schreibzentrum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Vorwort

1 Einleitung

2 Hintergrund und Ziel der Arbeit
2.1 Persönlicher Hintergrund
2.2 Institutioneller Hintergrund
2.3 Forschungsinteresse
2.4 Ziel der Studie

3 Theoretische Grundlagen
3.1 Grundzüge der Schreibdidaktik
3.2 Lehrlingslernen
3.3 Reflexive Praxis
3.4 E-Portfolio

Empirische Untersuchung des E-Portfolio-Einsatzes in der Schreibberatungsausbildung an der Universität Hamburg

4 Forschungsziel und Forschungsfrage
4. 1 Strategiemodell für den E-Portfolio-Einsatz in der Schreibberatungsausbildung
4.2 Qualitative Inhaltsanalyse

5. Forschungsergebnisse
5.1 Fallbeschreibungen
5.2 Schreibberatung als Lehrlingslernen

6. Diskussion: E-Portfolio-Arbeit in der Schreibberatungsausbildung
6.1 Gelingensbedingungen aus Sicht der Teilnehmenden
6.2 Empfehlungen an Lernbegleitende
6.3 Fünf Hypothesen zur E-Portfolio-Arbeit in der Schreibberatungsausbildung
6.4 Ausblick

Literaturverzeichnis
Zusammenfassung
Abstract

Ihre Ansprechpartnerin

Klaudia Künnemann
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (0521) 9 11 01-21