ARTIKELDETAILS

Dietmar Heisler

Berufsideal und moderner Arbeitsmarkt

Die Modernisierung des Arbeitsmarktes und ihre Konsequenzen für d. berufsförmige Erwerbstätigkeit

Buch:
ISBN: 978-3-7639-5551-0
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-5552-7
DOI: 10.3278/6004476w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
39,00 €
Anzahl
E-Book (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Analyse von Berufsstrukturen im Handwerk

  • berufswissenschaftliche Habilitation

  • Exemplarische Forschungsarbeit


Die Habilitationsschrift untersucht, ob und wie Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt Berufsstrukturen so beeinflussen, dass vermehrt prekäre Beschäftigungsformen entstehen. Am Beispiel der Berufe Friseur/-in und Kosmetiker/-in betrachtet der Autor die Genese der Körperpflegeberufe, ihre gesellschaftliche und soziale Verankerung, die aktuelle Ausbildungsordnung und -organisation sowie die Lebenssituationen der Beschäftigten.

 

Ergebnis der berufswissenschaftlichen Forschungsarbeit ist, dass die Innungen und Fachverbände zu wenig auf die veränderten Arbeitssituationen eingehen. Vielmehr orientieren die Berufsverbände ihre Politik an traditionellen Handwerksstrukturen, was im Widerspruch zur Arbeits- und Lebenssituation der meisten Beschäftigten steht. Dieses Fazit steht exemplarisch für das gesamte Handwerk, das besonders an den Veränderungen des Arbeitsmarktes, dem demografischen Wandel und dem Fachkräftemangel leidet.


Zitiervorschlag

Heisler, D.: Berufsideal und moderner Arbeitsmarkt. Die Modernisierung des Arbeitsmarktes und ihre Konsequenzen für d. berufsförmige Erwerbstätigkeit. Bielefeld 2015. DOI: 10.3278/6004476w

Weitere InfosPressetextWebsite

Autor:in/Herausgeber:in

Dietmar Heisler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Berufspädagogik und berufliche Weiterbildung der Universität Erfurt. Er wurde 2014 im Fachbereich Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Berufspädagogik habilitiert. Seine Forschungsschwerpunkte sind Berufssoziologie, Berufliche Förderpädagogik und Inklusion in der beruflichen Bildung sowie berufliche Übergänge.