Herausgebende und Redaktion

Herausgebende

Leonardo Dalessandro studiert Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
Seit 2012 arbeitet er als Peer Tutor für Schreibberatung und Writing Fellow am Schreibzentrum sowie als studentische Hilfskraft in der eLearning-Abteilung des Historischen Seminars der Goethe-Universität.
Im Rahmen dieser Tätigkeiten verortet er seine Interessenschwerpunkte in der Konzeption und Durchführung schreibdidaktischer Lehr- und Lernarrangements sowie in der theoretischen und praktischen Verbindung derselben mit digitalen Lern- und Schreibumgebungen.

David Kreitz

David Kreitz arbeitet im Team Schlüsselkompetenz Schreiben der ZQS der Leibniz-Universität Hannover und als freiberuflicher Schreibtrainer an verschiedenen Universitäten.
Er studierte Soziologie und Amerikanistik/Anglistik an der Georg-August-Universität Göttingen und war dort Lehrbeauftragter für Soziologie und wissenschaftliches Arbeiten. An der Universität Göttingen und der PH Freiburg bildete er sich zum Schreibberater weiter.
Neben dem wissenschaftlichen Schreiben interessiert ihn besonders die Einbindung journalistischer und populärwissenschaftlicher Texte in die universitäre Schreibdidaktik.
Bei wbv Media gibt David Kreitz neben dem JoSch auch die Reihe Theorie und Praxis der Schreibwissenschaft mit heraus.

Foto David Kreitz: © Leibniz Universität Hannover, ZQS, Christian Wyrwa

Franziska Liebetanz leitet das Schreibzentrum der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder).
Sie studierte Kulturwissenschaften sowie Kreatives und Biografisches Schreiben. Besonders interessiert sie sich für das Vorgehen beim wissenschaftlichen Schreiben und für die Schreibberatung.
Sie ist im Vorstand der International Writing Center Association (IWCA), der European Writing Center Association (EWCA) und der Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung. Sie ist Mitbegründerin von JoSch – Journal der Schreibberatung.

Simone Tschirpke ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Schreibzentrum der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Hier ist sie schwerpunktmäßig in der Ausbildung und Koordination der in der Schreibberatung tätigen Schreib-Peer-Tutor:innen tätig.
Im Bereich der Schreibdidaktik und -forschung interessieren sie vor allem die Prozesse des gemeinsamen Von- und Miteinanderlernens (z. B. in Schreibgruppen) sowie die Gestaltungsmöglichkeiten solcher Schreiblernprozesse.
Sie studierte Kulturwissenschaften und Interkulturelle Kommunikation an der Europa-Universität Viadrina, ist ausgebildete Schreibtrainerin und Mitbegründerin von JoSch – Journal der Schreibberatung.

Redaktion

Özlem Alagöz-Bakan arbeitet derzeit (2018) als Lehrkraft an einer Hamburger Stadtteilschule und als freiberufliche Schreibtrainerin an verschiedenen Institutionen. Sie studierte an der Universität Hamburg Lehramt für Primar- und Sekundarstufe I mit den Fächern Deutsch und Geschichte (M. Ed.) sowie Mehrsprachigkeit und Bildung (M. A.).
Sie war von 2012 bis 2016 studentische Schreibberaterin in der Schreibwerkstatt Mehrsprachigkeit der Universität Hamburg und von 2017 bis 2018 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Schreibzentrum am Universitätskolleg tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der Schreibdidaktik und Mehrsprachigkeit, der Schreib- und Sprachlernberatung im universitären Kontext, der Schreibförderung im Bereich Deutsch als Zweit- und Fremdsprache sowie in interkultureller Kommunikation.

Nicole Mackus ist wissenschaftliche Mitarbeiterin (Vollzeit) im Projekt „Academic Lab | Wissenschaftslabor“ und dort im Teilprojekt "Methoden- und Schreiblabor" für das Thema „Schreiben“ zuständig.  
Sie studierte Deutsch als Fremdsprache, Anglistik sowie Erziehungswissenschaft an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie der Universität Leipzig. An der Technischen Universität Darmstadt nahm sie am Zertifikatsprogramm "Schreibberatung und Schreibtraining" teil.
Immer wieder spannend findet sie, wie unterschiedlich individuelle Herangehensweisen an das wissenschaftliche Schreiben sind.

Patricia Mundelius studiert Ethnologie und Humangeographie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
Sie arbeitet seit 2013 als Peer Tutorin für Schreibberatung und Writing Fellow am Schreibzentrum sowie als Peer Tutorin und studentische Hilfskraft am Institut für Ethnologie der Goethe-Universität. Im Rahmen dieser Tätigkeiten konzipierte sie unter anderem ein fachspezifisches Schreibberatungsangebot für Ethnologiestudierende.
Ihre Interessen im Bereich der Schreibdidaktik liegen im Aufbau und in der Durchführung fachspezifischer schreibdidaktischer Peer-Learning-Angebote.

Jana Scheurer arbeitet derzeit (2018) als DAAD-Sprachassistentin an der Universität Bergen in Norwegen, wo sie unter anderem Kurse zur schriftsprachlichen Praxis in der Fremdsprache Deutsch gibt.
Sie studierte Anglistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Münster und Interkulturelle Kommunikation an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Ihre Masterarbeit widmete sie einer qualitativen Forschungsstudie zum Thema Schreiberfahrungen internationaler Studierender im deutschen Hochschulkontext.
An der Europa-Universität Viadrina absolvierte sie außerdem die Ausbildung zur zertifizierten Schreibtrainerin und arbeitete von 2015 bis 2017 als Schreib-Peer-Tutorin und Writing Fellow am Schreibzentrum.