IAB-Kurzberichte

Aktuelle Analysen aus dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Die IAB-Kurzberichte enthalten aktuelle und vielfach grafisch umgesetzte Informationen zu jeweils einem Thema aus der Forschungsarbeit des Instituts.
Die Reihe richtet sich vornehmlich an die (Fach-)Öffentlichkeit und erscheint unregelmäßig, 25- bis 30-mal im Jahr.

Archiv iab.de

Jahrgang 2020

ARTIKELDETAILS

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit (Hg.)
Elke J. Jahn, Michael Oberfichtner

IAB-Kurzbericht 11/2020

Freiwillige Arbeitslosenversicherung: Nur wenige Selbstständige versichern sich gegen die Folgen von Arbeitslosigkeit

2020, 8 Seiten

Artikelnummer: 301036

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Zeitschrift
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
1,00 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Beschreibung

Gründerinnen und Gründer können sich für den Fall einer Geschäftsaufgabe in der Arbeitslosenversicherung freiwillig weiterversichern, aber nur wenige tun dies. Warum entscheiden sich Selbstständige für oder gegen die Arbeitslosenversicherung? Eine Befragung von geförderten Gründerinnen und Gründern zeigt unterschiedliche Motive dafür, sich nicht zu versichern: Ein Viertel der Nichtversicherten hat die dreimonatige Frist, innerhalb der man sich versichern kann, versäumt oder findet sie zu kurz. Fast zwei Fünftel geben an, dass sie sich die Versicherungsbeiträge zu Beginn der Selbstständigkeit nicht leisten konnten und gut ein Drittel meint, dass sich die Versicherung nicht lohnt. Viele Befragte sind überzeugt, dass ihre Selbstständigkeit nicht scheitern wird oder dass sie in diesem Fall rasch wieder einen Job finden. Die Corona-Krise macht aber deutlich, wie schnell sich die wirtschaftliche Lage ändern kann, und dass Selbstständige den Bedarf an Absicherung nicht unterschätzen sollten.


Weitere InfosWebsite