IAB-Kurzberichte

Aktuelle Analysen aus dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Die IAB-Kurzberichte enthalten aktuelle und vielfach grafisch umgesetzte Informationen zu jeweils einem Thema aus der Forschungsarbeit des Instituts.
Die Reihe richtet sich vornehmlich an die (Fach-)Öffentlichkeit und erscheint unregelmäßig, 25- bis 30-mal im Jahr.

Archiv iab.de

Jahrgang 2019

ARTIKELDETAILS

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB) (Hg.)
Sebastian Bähr, Jonas Beste, Claudia Wenzig

IAB-Kurzbericht 05/2019

Arbeitsmarktintegration von geflüchteten Syrern und Irakern im SGB II: Gute Sprachkenntnisse sind der wichtigste Erfolgsfaktor

2019, 12 Seiten

Artikelnummer: 301005

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Zeitschrift
vorbestellbar (Warenlieferung innerhalb von 14 Tagen nach Erscheinen. Erscheinungsdatum: 14.02.2019)
Einzelpreis
1,00 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Beschreibung

Die Geflüchteten, die in den vergangenen Jahren insbesondere aus Syrien oder dem Irak zugezogen sind, erhalten nach Anerkennung ihres Schutzstatus in Deutschland größtenteils Grundsicherungsleistungen. Eine (Arbeitsmarkt-)Integration ist aus unterschiedlichen Gründen meist erst verzögert möglich. Der Kurzbericht zeigt, wie sich die arbeitsmarktrelevanten Fähigkeiten der Geflüchteten entwickeln, wem die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit gelingt und welche Faktoren dafür wichtig sind. Die Integrationsfortschritte werden anhand einer Wiederholungsbefragung von Grundsicherungsempfängern aus Syrien und dem Irak in den Jahren 2016 und 2017 untersucht. Innerhalb eines Jahres konnten die Befragten unter anderem Sprachdefizite abbauen. Rund ein Drittel von ihnen verfügt über eine abgeschlossene Berufsausbildung. Etwa ein Fünftel befindet sich im Jahr 2017 in einer Schule oder Ausbildung. Für die Erwerbsaufnahmen sind gute Deutschkenntnisse ein entscheidender Erfolgsfaktor.