Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung(BeitrAB)

In den Beiträgen zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung wurden ausführlichere Untersuchungsberichte, Forschungsmonografien sowie Dissertationen veröffentlicht.

Die Buchreihe deckte das ganze Themenspektrum der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ab. Mit dem Band 306 wurde die Reihe eingestellt und mit der Reihe IAB-Bibliothek fortgeführt.

ARTIKELDETAILS

Ralph Cramer, Reiner Gilberg, Doris Hess, Karen Marwinski, Helmut Schröder, Menno Smid

Suchintensität und Einstellungen Arbeitsloser

Ergebnisse einer Befragung zur Struktur der Arbeitslosigkeit zu Beginn des Jahres 2000

2002, 125 Seiten

Band-Nr.: 261

Reihe: Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Artikelnummer: 300280

Buch:
ISBN: 978-3-7639-3949-7

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
13,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Beschreibung

Im Auftrag des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft eine quantitative computergestützte Telefonbefragung (CATI) zur Struktur der Arbeitslosigkeit im Frühjahr des Jahres 2000 durchgeführt. Die Studie ist mit dem expliziten Ziel angetreten, eine empirisch und methodisch tragfähige Typologie der arbeitsmarktlichen und sozialen Situation der Arbeitslosen zu entwickeln und damit ein realistisches Bild von den individuellen Faktoren und Verhaltensweisen von Arbeitslosen sowie den förderlichen und hinderlichen Bedingungen für die berufliche Wiedereingliederung zu zeichnen. Daher umfasst das Erhebungsinstrument vielfältige Fragen und Indikatoren, die eine Differenzierung des Arbeitsmarktverhaltens und der Arbeitsmarktorientierung der befragten Zielgruppen operationalisieren und Aufschluss über die zugrunde liegenden Motive, das Marktverhalten und die Bedingungen des Übergangs von Arbeitslosigkeit in Erwerbstätigkeit geben. Der Bericht legt besonderes Gewicht auf drei Themenschwerpunkte:

- Die Motive der Arbeitslosmeldung. Dabei geht es um die Übertragung und Fortentwicklung einer in zwei Vorgängerstudien entwickelten, faktorenanalytisch gestützten Typologie, die nun auf den breiten Querschnitt von Arbeitslosen übertragen werden soll.

- Die Abbildung von Suchaktivitäten, mit dem Ziel, einen Indikator für Marktnähe und Marktferne der arbeitslos gemeldeten Personen zu gewinnen.

- Die Analysen von hemmenden und förderlichen Bedingungen für die Wiedereingliederung von Arbeitslosen in den ersten Arbeitsmarkt.


Zitiervorschlag

Cramer, R./Gilberg, R./Hess, D. u.a.: Suchintensität und Einstellungen Arbeitsloser. Ergebnisse einer Befragung zur Struktur der Arbeitslosigkeit zu Beginn des Jahres 2000. Bielefeld 2002. ISBN: 978-3-7639-3949-7