Verleihung des Hermann-Schmidt-Preises 2015

Hermann-Schmidt-Preis 2016Integration von Geflüchteten durch berufliche Bildung

Mit dem 20. Hermann-Schmidt-Preis des Vereins "Innovative Berufsbildung e.V." werden in diesem Jahr Projekte und Initiativen prämiert, die innovative, beispielhafte und bewährte Modelle zur Integration von Geflüchteten durch berufliche Bildung entwickelt haben.

Der Hermann-Schmidt-Preis 2016 wird durch eine unabhängige Fachjury vergeben. Er ist mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro dotiert. Darüber hinaus kann die Jury bis zu drei weitere Wettbewerbsbeiträge mit einem Sonderpreis auszeichnen, der jeweils mit 1.000 Euro dotiert ist.

Hermann-Schmidt-Preis 2015

„Innovative betriebliche Modelle zur Förderung sozialer Kompetenzen in der Aus- und
Weiterbildung“ lautete das Thema Wettbewerbs um den „Hermann-Schmidt-Preis 2015".

Der Verein „Innovative Berufsbildung“ identifizierte und prämierte damit gezielt Projekte und Initiativen, die beispielhafte Modelle zu diesem Thema entwickelt und nachweislich umgesetzt haben.

  • Hermann-Schmidt-Preisträger 2015 (3.000 Euro): "Geselle trifft Gazelle – Farben
    verbinden Kulturen" – Geselle trifft Gazelle e.V., Mainz
  • Sonderpreis (1.000 Euro): "AZUBI-Akademie" – Malermeister Michael Kiwall, Herdecke
  • Sonderpreis (1.000 Euro): "Erlebnis Ausbildung bei Merck" – Merck KGaA, Darmstadt
  • Sonderpreis des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (1.000 Euro): "Michael Grübel – Helfende Hände" – Michael Grübel Trocknungsfachbetrieb, Bielefeld

Preisträger 2015

Presseinformation

Broschüre

Hermann-Schmidt-Preis

1996 wurde der Verein "Innovative Berufsbildung e.V." vom Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn (BIBB), und dem W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld (wbv), mit dem Ziel gegründet, innovative Entwicklungen in der Berufsbildungspraxis zu initiieren, zu fördern und öffentlich bekannt zu machen.

Seit 1997 vergibt der Verein jährlich den Hermann-Schmidt-Preis, um damit besondere Leistungen aus ausgewählten Bereichen der Berufsbildung auszuzeichnen. Namensgeber ist Prof. Dr. Hermann Schmidt, der von 1977 bis 1997 Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung war.