ORCID

Die Open Researcher and Contributor ID (ORCID), ist eine Kennung für Forscherinnen und Forscher, die ihnen u. a. die Pflege ihrer Publikationsliste erleichtert.

Jede Person, die im wissenschaftlichen Arbeitsprozess einen Beitrag leistet, kann sich über ihre ORCID mit ihren Publikationen, Forschungsdaten und anderen Produkten des Forschungsprozesses (zum Beispiel Software) eindeutig vernetzen. Damit werden diese Objekte sichtbar und technisch verlässlich mit ihren Erschafferinnen und Erschaffern verbunden.

ORCID

Vorteile

Eine ORCID-Mitgliedschaft unterstützt Autor:innen und Institutionen

  • bei der Verbesserung der Metadatenqualität.
  • bei der korrekten Zuordnung von wissenschaftlichen Publikationen zu allen Beteiligten.
  • bei der Ermittlung von Forschungsleistungen und Kollaborationen.
  • beim Berichtswesen.
  • bei der Nachverfolgung, Identifikation und Archivierung von wissenschaftlichen Publikationen.

ORCID bietet einen Knotenpunkt für die Verknüpfung von Forschenden mit Forschungsförderern, Universitäten, Forschungsgemeinschaften, Verlagen und Repositorien.

Die Registrierung erfolgt über orcid.org und ist grundsätzlich für alle offen.