Preise

Hermann-Schmidt-Preis
Mit dem Hermann-Schmidt-Preis zeichnet der Verein Innovative Berufsbildung seit 1997 jährlich besondere Leistungen in ausgewählten Bereichen der beruflichen Bildung aus. Ziel dieses Berufsbildungspreises ist es, innovative Entwicklungen in der Berufsbildungspraxis zu initiieren, zu fördern und öffentlich bekannt zu machen. Namensgeber des Wettbewerbs ist Prof. Dr. Hermann Schmidt, der von 1977 bis 1997 Präsident des BIBB war. 

Preis für Innovation in der Erwachsenenbildung
Dieser Preis wird seit 1997 vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) ausgelobt. Der wbv ist seit Anbeginn Sponsor dieses Preises für Innovation in der Erwachsenenbildung, welcher alle zwei Jahre vergeben wird. Die Auszeichnung möchte neuartige und vielversprechende Ansätze in der Weiterbildung publik machen und einer breiteren Öffentlichkeit zur Diskussion stellen. Zu den zentralen Kriterien für die Auszeichnung der Projekte gehört, dass diese innovativ und praxiserprobt sein müssen und dass sie der Erwachsenenbildung neue Impulse geben.

Mitgliedschaften

AVP Arbeitskreis Verlags-Pressesprecherinnen und -Pressesprecher e.V.
Der Arbeitskreis Verlags-Pressesprecherinnen und -Pressesprecher (AVP) e.V. ist eine eigenständige Interessenvertretung von Beschäftigten in Pressestellen und Öffentlichkeitsabteilungen von Verlagen sowie von freiberuflich tätigen Kolleginnen und Kollegen.

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. ist weltweit der einzige Verband, der alle drei Handelsstufen unter einem Dach vereinigt – Verlage, Buchhandlungen und Zwischenbuchhandel. Darüber hinaus vertritt der Börsenverein die Interessen der Verlagsvertretungen und des Antiquariats. Er versteht sich als Sprachrohr der Buchbranche und steht Öffentlichkeit und Politik beratend zur Seite.

Bielefelder Ausbildungsoffensive
Ziel der Bielefelder Ausbildungsoffensive ist es, die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts im demografischen Wandel zu stärken und gleichzeitig allen jungen Menschen eine qualifizierte Berufsperspektive zu eröffnen und den Fachkräftenachwuchs für die Unternehmen in allen Branchen zu sichern.

Deutsche Fachpresse
Die Deutsche Fachpresse ist die Interessenvertretung für alle Anbietenden von Fachinformationen im beruflichen Umfeld. Sie wird getragen vom Fachverband Fachpresse im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (Berlin) und der Arbeitsgemeinschaft Zeitschriftenverlage im Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Frankfurt am Main). Die Deutsche Fachpresse repräsentiert 400 Mitgliedsverlage in einer Branche mit insgesamt rund 3.900 Titeln und einem Umsatz von mehr als 3 Milliarden Euro.

Didacta Verband e.V.  –  Verband der Bildungswirtschaft
Der Didacta Verband e.V. vertritt die Interessen von mehr als 200 Unternehmen und Organisationen im In- und Ausland. Der Verband setzt sich dafür ein, die Marktchancen im nationalen und internationalen Wettbewerb zu verbessern.
Als ideeller Träger steht er hinter der weltweit größten Fachmesse für Bildung: der didacta – die Bildungsmesse.

DIE FAMILIENUNTERNEHMER
DIE FAMILIENUNTERNEHMER sind die starke Stimme des Unternehmertums in Deutschland. Als politische Interessenvertretung der Familienunternehmenden hat sich der Verband in den vergangenen sechs Jahrzehnten zu einem anerkannten und gefragten Ratgeber der Politik sowie zu einem bedeutenden Unternehmendennetzwerk entwickelt.

Gildenhaus e.V.
Der Verein Gildenhaus wurde 1920 von Bielefelder Unternehmenden gegründet, um Kenntnisse und Erkenntnisse über das freie Unternehmertum, das Privateigentum und die Marktwirtschaft zu sammeln, durch Veröffentlichungen und Vorträge in der Wirtschaft und Öffentlichkeit zu verbreiten und seine Mitglieder über diese Ziele zu beraten und zu unterrichten.

GMW Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V.
Als Fachgesellschaft für Fragen des Medieneinsatzes an Hochschulen unterstützt die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) die Erforschung und die sinnvolle Nutzung der Medien als integraler Bestandteil von Forschung und Lehre. Die GMW fördert die Erprobung mediengestützter Lernszenarien und treibt die kritische Reflexion über die Potenziale Neuer Medien in allen Entwicklungsfeldern der Hochschule voran.

IG Digital
Die IG Digital ist aus dem AKEP und dem AK ECOM hervorgegangen. Sie wirkt als Interessengruppe für elektronisches Publizieren und E-Commerce im Börsenverein, um Themen zu setzen, technologische Trends zu identifizieren und die Branche dahingehend zu beraten. Sie stellt somit eine brancheninterne Beratungsinstanz dar und dient zugleich dem Austausch ihrer Mitglieder zu allen Fragen des digitalen Publizierens.
Die IG Digital ist in Peergroups zu verschiedenen Unterthemen organisiert. In diesen Kommissionen werden Themen wie z.B. E-Books, Apps, digitales Marketing, Social Media intensiv bearbeitet und entsprechende Informationen daraus den Mitgliedern zur Verfügung gestellt.

IHK Ostwestfalen zu Bielefeld
Die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) ist die Selbstverwaltungseinrichtung aller knapp 100.800 Gewerbetreibenden der Region Ostwestfalen (außer Handwerk).

Verband Druck + Medien Nord-West e.V.
Der neue VDM Nord-West ist der größte Arbeitgeber:innen- und Fachverband der Druck- und Medienwirtschaft in Deutschland mit Standorten in Düsseldorf, Dortmund und Hamburg. Er ist aus dem Zusammenschluss der Verbände Druck + Medien Nord und NRW entstanden. Der neue Verband VDM Nord-West ist wie seine Vorgängerorganisationen Arbeitgeber:innen- und Berufsverband. Er informiert und berät seine Mitglieder zu juristischen, betriebswirtschaftlichen, technischen, bildungspolitischen und ökologischen Fragestellungen.

Verein Innovative Berufsbildung
1996 gründete der W. Bertelsmann Verlag gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) den gemeinnützigen Verein Innovative Berufsbildung mit dem Ziel, innovative Entwicklungen in der Berufsbildungspraxis zu initiieren, zu fördern und öffentlich bekannt zu machen.

Verkehrsclub Deutschland e. V. (VCD)
Der VCD arbeitet seit 1986 als gemeinnütziger Umweltverband für eine umwelt- und sozialverträgliche, sichere und gesunde Mobilität. – Vergünstigte Monatskarten für MA für den ÖPNV.

VG Wort
Treuhänderische Verwaltung der urheberrechtlichen Nutzungsrechte und Vergütungsansprüche von Verlagen.

Kooperationen

Knowledge Unlatched (KU)
Knowledge Unlatched (KU) ist eine Kooperative, die 2012 in England gegründet wurde und sich für den freien Zugang zu akademischen Inhalten für Leser:innen auf der ganzen Welt einsetzt. Die KU-Online-Plattform ist zentrale Anlaufstelle für Bibliotheken weltweit, um OA-Modelle, Programme führender Verlagshäuser und OA-Initiativen zu unterstützen.
wbv kooperiert seit 2017 mit Knowledge Unlatched Open Services und öffnet damit Open Access-Publikationen aus Sozialwissenschaften, Bildungs- und Sozialforschung für die internationale Wissenschaftscommunity.

pedocs – der Dokumentenserver im Fachportal Pädagogik
Das am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) aufgebaute und gepflegte Repositorium pedocs bündelt elektronische Volltexte der Bildungsforschung und Erziehungswissenschaft und stellt diese entsprechend der Berliner Erklärung für kostenfreien Zugang zu wissenschaftlicher Information zur Verfügung (Open Access). Der wbv kooperiert schon seit dem Jahr 2009 mit pedocs.

Social Science Open Access Repository (SSOAR)
Das Social Sciences Open Access Repository (SSOAR) ist der Volltextserver der Sozialwissenschaften. Er bündelt sozialwissenschaftlich relevante, qualitätsgeprüfte Literatur und stellt sie – entsprechend der Berliner Erklärung für freien Zugang zu wissenschaftlichen Informationen – im Open Access zur Verfügung.  SSOAR beschreitet im Wesentlichen den Weg des Grünen Open Access und sieht sich als Zweitveröffentlicher qualitätsgeprüfter Literatur. Der wbv kooperiert seit 2012 mit SSOAR.

socialnet
socialnet ist eine deutschsprachige Plattform für Fachinformationen aus Sozialwirtschaft und Nonprofit-Management und Dienstleister mit vielfältigen Angeboten rund ums Internet und Wissensmanagement. Um Informationen und Erfahrungen möglichst schnell und gezielt nutzbar zu machen, vernetzt socialnet Expert:innen, Entscheidungsträger:innen und Organisationen von überregionaler Bedeutung. Der wbv unterstützt socialnet als Sponsor.

wb-web
wb-web ist ein Online-Portal zur Professionalitätsentwicklung von Lehrenden in der Erwachsenen- und Weiterbildung, das vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) betrieben wird.

Das frei zugängliche Portal unterstützt Trainerinnen und Trainer, Kursleitende, Teamerinnen und Teamer, Dozentinnen und Dozenten dabei, methodisch und didaktisch wertvolle Weiterbildungsangebote zu schaffen.

Der wbv unterstützt das Projekt wb-web seit der Gründung 2014 als Partner.

Ehrenamt

Wir unterstützen das soziale Engagement unserer Mitarbeitenden. Jährlich überweisen wir eine Spende in Höhe von 150 Euro an die Organisationen, für die unsere Mitarbeitenden ehrenamtlich tätig sind. Dazu gehören unter anderem:

Ev. KITA Klashofschule

Ev. Petrikirchengemeinde Bielefeld

Förderverein der Kantor-Wiebold-Schule e.V. (Grundschule Melle-Neuenkirchen)

Ravensberger LichtLandschaften e.V.

Schwimm-Club Steinhagen-Amshausen e.V.

Verein der Freunde Zonta e.V.

Welthaus Bielefeld e.V.