weiter bildenDIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung

weiter bilden. DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung

  • Fokussiert sich auf das Praxisfeld der Erwachsenen- und Weiterbildung
  • Spiegelt aktuelle Entwicklungen in der Weiterbildungspraxis
  • Informiert über Erkenntnisse in den relevanten Bezugswissenschaften
  • Erschließt und versachlicht Debatten
  • Deutet die gesellschaftliche Gegenwart und ihre Trends erwachsenenpädagogisch
  • Zeigt aktuelle Entwicklungsherausforderungen auf und gibt Impulse für die Zukunft

weiter bilden. DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung ist sowohl wissenschaftlich fundiert als auch praxisbezogen – Magazin und Reflexionsmedium zugleich. Die Zeitschrift erscheint viermal jährlich zu einem thematischen Schwerpunkt aus dem Feld der Erwachsenen- und Weiterbildung.

Damit wendet sich die Zeitschrift an Mitarbeitende in der Weiterbildung, an Wissenschaftler:innen, Studierende der Erwachsenenbildung und an Verantwortungsträger in der Bildungspolitik.

Themen 2018

1: Neustart. Kontinuität und Wandel in der Erwachsenenbildung
2: Debatte
3: Flucht
4: Fakt oder Fake

Re-Design

Mit ihrem 25. Jahrgang unterzieht sich die DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung 2018 einer Verjüngungskur. Hochwertige Aufmachung, klare Designsprache und weiterhin ansprechende Inhalte markieren die Eckpunkte des Relaunchs.

Der neue Name der Zeitschrift – weiter bilden. DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung – verdeutlicht, dass die Zeitschrift noch stärker als bislang auf das Praxisfeld der Erwachsenen- und Weiterbildung fokussieren wird.

Passend zum Relaunch lautet das Thema der ersten Ausgabe von weiter bildenNeustart. Kontinuität und Wandel in der Erwachsenenbildung“.

Design made in Germany

Das Re-Design von weiter bilden. DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung hat dem Fachportal „Design made in Germany“ so gut gefallen, dass es "weiter bilden" mit einer ausführlichen Fotostrecke vorstellt.

"In der Erwachsenen- und Weiterbildung findet sich beides: Erneuerung und Bewahrung. Der Neustart von weiter bilden lässt uns auf das Wechselspiel von Kontinuität und Wandel schauen."

designmadeingermany.de