weiter bilden 2/20Kompetenzorientierung

Der Kompetenzbegriff ist zu einem der wichtigsten Begriffe in Bildungsdebatten aufgestiegen. Welche Konsequenzen hat die Orientierung an Kompetenzen für die Erwachsenen- und Weiterbildung? Wie weit hat sich die Kompetenzorientierung hier durchgesetzt? Wie werden Kompetenzen in der Lehrplanung berücksichtigt? Wie ist der Stand der Umsetzung in unterschiedlichen Handlungsfeldern der EB/WB? Wie sieht die europäische Perspektive auf Kompetenzen und deren Validierung aus? Diese wichtigen Fragen beleuchtet die Sommerausgabe von weiter bilden.

Das Heft erscheint Mitte Juni 2020.

Möchten Sie weiter bilden kennenlernen? Dann nutzen Sie unser Angebot für das Probeabo 4 für 3! Sie erhalten vier Ausgaben und bezahlen drei – für nur 36,75 € (statt 49,– €)! Starten Sie Ihr Probeabo gleich mit dem Heft zum Schwerpunktthema Kompetenzorientierung.

Probeabo weiterbilden: 4 für 3

Ausgangslage

Der Kompetenzbegriff ist in den vergangenen Jahrzehnten zu einem der, wenn nicht dem Begriff in Bildungsdebatten aufgestiegen. OECD, EU, KMK – kaum eine politische Organisation, die Kompetenzentwicklung und -steigerung nicht auf die Agenda gesetzt hätte. Lederer (2014, S. 24)1 kommt gar zu dem Schluss, dass im "Bildungsdiskurs der Gegenwart … 'Bildung' inhaltlich allzu leichtfertig mit 'Kompetenz(en)' gleichgesetzt oder gelegentlich auch gleich ganz auf den Bildungsbegriff verzichtet" wird.

Diese Orientierung hat ganz unterschiedliche Auswirkungen auf alle Bildungsbereiche: Im Schul- und Ausbildungsbereich werden Lehrpläne kompetenzorientiert ausformuliert und Lernstände daran überprüft. Im großen Länder- und internationalen Vergleich werden Large-Scale-Studien kompetenzorientiert angelegt (PISA), was in den Bereich der Erwachsenen- und Weiterbildung übernommen worden ist (PIAAC). Die Diskussion um die Validierung und Zertifizierung von non-formal oder informell erworbenen Kompetenzen wird EU-weit geführt. Dies alles führt zu einer auf Kompetenzen als Lernergebnisse ausgerichtete Bildungspraxis – auch in der Erwachsenen- und Weiterbildung setzt sich die Kompetenzorientierung immer weiter durch. Doch welche Konsequenzen hat diese Orientierung an Kompetenzen – und nicht mehr an der umfassenderen "Bildung" – für die Erwachsenen- und Weiterbildung? Wie haben sich Angebote aus verschiedenen Inhaltsbereichen durch die Kompetenzorientierung verändert? Zeichnet sich eine stärkere Ausrichtung von Angeboten an bestimmten Kompetenzprofilen ab? Was nutzt sie – und wem?

Abo-Service "weiter bilden"

Möchten Sie rechtzeitig informiert werden, sobald das neue Heft erscheint? Dann registrieren Sie sich für den Abo-Service – selbstverständlich kostenlos und unverbindlich!

  • Der Abo-Service ist gratis.
  • Sie erhalten den Abo-Service eine Woche vor Erscheinen der Printausgabe.
  • Sie gehen keinerlei Verpflichtung ein.
  • Sie können sich jederzeit abmelden.
Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich für den Abo-Service zu registrieren. Wir senden Ihnen daraufhin eine E-Mail zu. Bitte bestätigen Sie diese E-Mail. Die Bestätigung ist notwendig, um sicherzustellen, dass Sie mit der Zusendung des Abo-Services einverstanden sind und Sie somit nicht gegen Ihren Willen E-Mails von uns erhalten.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten durch wbv Media GmbH & Co. KG, Auf dem Esch 4, 33619 Bielefeld entsprechend der Datenschutzerklärung zum Zwecke der Zusendung von Informationen zu Produkten und Services verarbeitet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten durch wbv Media GmbH & Co. KG, Auf dem Esch 4, 33619 Bielefeld entsprechend der Datenschutzerklärung zum Zwecke der Zusendung von Informationen zu Produkten und Services verarbeitet werden.

Sie können die erteilte Einwilligungserklärung jederzeit, ohne Angabe von Gründen, mit Wirkung für die Zukunft unter Nutzung des Abmeldelinks am Ende jeder E-Mail widerrufen, ohne dass hierfür Zusatzkosten entstehen. Die bis zum Widerruf durchgeführte Datenverarbeitung bleibt dadurch rechtmäßig. Mit Widerruf der Einwilligung erfolgt kein erneuter Versand eines Newsletters und Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sofern keine gesetzlichen Verpflichtungen zur Aufbewahrung bestehen.

*Pflichtfeld. Bitte ausfüllen.