Berufsbildung: Qualität der Berufsbildung

ARTIKELDETAILS

Dorothea Schemme, Hermann Novak, Isabel Garcia-Wülfing (Hg.)

Transfer von Bildungsinnovationen - Beiträge aus der Forschung

2017, 267 Seiten

Reihe: Berichte zur beruflichen Bildung

Artikelnummer: 111-084w

Buch:
ISBN: 978-3-7639-1187-5
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-5815-3
DOI: 10.3278/111-084w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
31,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
31,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Diskurse zur Nutzung von Ergebnissen aus Modellversuchen


Der Sammelband umfasst Beiträge zum Transfer von Bildungsinnovationen. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie der Erkenntnistransfer aus Modellversuchen heraus gelingen kann. Schwerpunkte sind die Erwartungen aus Sicht der Politik, der Berufsbildungspraxis und der Sozialwissenschaft, ergänzt durch nationale und internationale Erfahrungen. Die Beiträge sind Ausdruck der Reflexion und Analyse von wissenschaftlichen Begleitungen zum Wissenstransfer im Rahmen von Projekten und Programmen. Ziel ist es, das Verständnis, die Planung, Gestaltung und Auswertung von systematisch angelegten Transferprozessen zu verbessern. Zudem werden Wirkungszusammenhänge und Fragen der Wissensnutzung durch Dritte reflektiert.


Weitere InfosFlyerPressetext

Autor:in/Herausgeber:in

Dr.in Dorothea Schemme, wissenschaftliche Direktorin, Mitarbeiterin beim Bundesinstitut für Berufsbildung. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind: Qualität der Berufsbildung, Begleitforschung Modellprogramme, Transfer- und Wirkungsforschung.

 

Hermann Novak leitet das Projektbüro für innovative Berufsbildung, Personal- und Organisationsentwicklung, Heidenheim. Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Qualität der beruflichen Bildung; subjektorientierte entwicklungsförderliche Lern- und Arbeitsformen; Verknüpfung von Arbeit, Bildung und Innovation; partizipative Forschungsansätze, Transfer- und Wirkungsforschung.

 

Isabel García-Wülfing ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundesinstitut für Berufsbildung und zuständig für die fachliche Begleitung des Förderprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Entwicklung und zum Einsatz digitaler Medien in der beruflichen Bildung. Zu ihren Aufgaben gehört insbesondere die Unterstützung der Transfermaßnahmen in die Berufsbildungspraxis.