Sandra Bohlinger, Andreas Fischer (Hg.)

Lehrbuch europäische Berufsbildungspolitik

Grundlagen, Herausforderungen und Perspektiven

Artikelnummer: 6004473

Print:
2015, 343 Seiten, 24,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-5542-8
E-Book:
2015, 343 Seiten, 24,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-5543-5
Print
E-Book
Pressetext
Die globaliserte Wirtschaft löst auch die Berufsbildung aus dem nationalen oder regionalen Kontext: Sie muss auf Systemanforderungen reagieren, europäische supranatioanle Vorgaben umsetzen und international anschlussfähig sein. Wo und wie die europäische Berufspolitik allgemein verständlich,  …mehr
Die globaliserte Wirtschaft löst auch die Berufsbildung aus dem nationalen oder regionalen Kontext: Sie muss auf Systemanforderungen reagieren, europäische supranatioanle Vorgaben umsetzen und international anschlussfähig sein. Wo und wie die europäische Berufspolitik allgemein verständlich, spannend und an zahlreichen Stellen die deutsche Berufsbildungslandschaft kreuzt, zeigen die Autoren des 'Lehrbuchs europäische Berufsbildungspolitik': Sie beschreiben die zentralen Felder der Berufsbildungspolitik und verknüpfen sie mit deutscher und europäischer Bildungs-, Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Sozialpolitik.

Das Lehrbuch erläutert die Strukturen beruflicher Bildung und des dualen Bildungssystems in Deutschland und vergleicht das deutsche System mit anderen Berufsbildungsmodellen. Das sehr verständlich geschriebene Werk bietet mit zahlreichen Tabellen und Abbildungen strukturierte Informationen für den schnellen Zugang zu diesem umfangreichen und komplexen Thema.

Vor allem Studierende der Berufs- und Wirtschaftspädagogik profitieren von dem fundierten Wissen, das das Lehrbuch als erste Publikation zur internationalen Berufsbildung in deutscher Sprache bietet. Das 'Lehrbuch europäische Berufsbildungspolitik' liefert darüber hinaus wichtige Impulse für die Debatte zu den Zielen und Inhalten der Berufsbildung und ist auch für Praktiker eine wertvolle Leitlinie und Orientierung.
Autor:in/Herausgeber:in

Sandra Bohlinger ist Professorin für Erwachsenbildung an der Technischen Universität Dresden, Institut für Berufspädagogik.

Andreas Fischer ist Professor für Didaktik der Wirtschaftslehre sowie für Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Leuphana Universität Lüneburg.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Vorwort: Reinhold Weiß
Zugänge zu europäischer Berufsbildungspolitik (Sandra Bohlinger/Andreas Fischer)

Teil I Grundlagen: Geschichte, Akteure und Steuerungsfragen
Politische Steuerungslogiken beruflicher Bildung. Zentrifugale und zentripetale Kräfte in der Governance beruflicher Bildung (Ute Clement)
Geschichte der deutschen Berufsbildungspolitik und ihre Schnittstellen zur europäischen Berufsbildungspolitik (Karin Büchter)
Geschichte, Aufgaben und Akteure europäischer Berufsbildungspolitik (Sandra Bohlinger)
Der europäische Integrationsprozess und seine Folgen für die bundesdeutsche Berufsbildungspolitik (Dieter Münk)
Europäische Berufsbildungspolitik aus österreichischer Perspektive: From Bargaining to Arguing?(Peter Schlögl)

Teil II Strukturierung und Entwicklung von Kompetenzen und Qualifikationen
Berufliche Handlungskompetenz ist mehr als Beschäftigungsfähigkeit - ein Plus! Auch für Europa?
(Friedrich Hubert Esser)
Grenzüberschreitende Durchlässigkeit in Europa (Dietmar Frommberger)
Berufliche Weiterbildung in Europa - Weiterbildungsengagement unter Anreizaspekten betrachtet (Marcel Walter)
Das Duale System in Deutschland - ein "Exportschlager" ohne Absatz? (Dieter Euler)
Validierung nichtformal und informell erworbener Kompetenzen als Beitrag zur Durchlässigkeit im Bildungssystem (Eva Cendon/Peter Dehnbostel)

Teil III Forschungs- und Politikfelder
Übergänge, "misleading trajectories" und europäische Berufsbildungspolitik (Christian Schmidt)
Berufliche Bildung in der Migrationsgesellschaft (Ulrike Horme)
Qualitätssicherung und -entwicklung in der Beruflichen Bildung (Michaela Jonach/Franz Gramlinger, ARQA-VET)
Von der Schwierigkeit, in Europa eine nachhaltige berufliche Bildung ausfindig zu machen (Andreas Fischer)
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht der Autorinnen und Autoren