Ursula Bylinski, Josef Rützel (Hg.)

Inklusion als Chance und Gewinn für eine differenzierte Berufsbildung

Reihe: Berichte zur beruflichen Bildung

Artikelnummer: 111-081

Print:
2016, 307 Seiten, 32,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-1184-4
E-Book:
2016, 307 Seiten, 32,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-5671-5
DOI: 10.3278/111-081w
Print
E-Book
Pressetext
Vielfalt aufgreifen und Unterschiedlichkeit als Ressource nutzen: Das ist der Ausgangspunkt zum Aufbau eines Berufsbildungssystems, das allen Menschen gleiche Zugänge zu Berufsausbildung und Erwerbsarbeit eröffnet.

Inklusion setzt an den unterschiedlichen (Lern-)Bedürfnissen der Individuen an und  …mehr
Vielfalt aufgreifen und Unterschiedlichkeit als Ressource nutzen: Das ist der Ausgangspunkt zum Aufbau eines Berufsbildungssystems, das allen Menschen gleiche Zugänge zu Berufsausbildung und Erwerbsarbeit eröffnet.

Inklusion setzt an den unterschiedlichen (Lern-)Bedürfnissen der Individuen an und richtet den Blick auf bestehende Barrieren, die eine gesellschaftliche Teilhabe behindern. Damit stehen beim Thema Inklusion nicht nur Menschen mit Behinderungen im Fokus, sondern alle Personen, die von (gesellschaftlicher) Ausgrenzung betroffen oder bedroht sind. Die Eröffnung gleicher Bildungschancen für alle ist eine Herausforderung, der sich ein Berufsbildungssystem stellen muss, um Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit zu schaffen. Der Sammelband 'Inklusion als Chance und Gewinn für eine differenzierte Berufsbildung' bündelt theoretische Ansätze und Praxiserfahrungen zu diesem Thema.

Nach einer Einführung in grundlegende Theorien und Fragestellungen aus Sicht der Berufs-, Sonder- und Sozialpädagogik, beleuchten die Beiträge bestehende Exklusionsrisiken und diskutieren Inklusionsstrategien, die bestehende Strukturen im Sinne einer differenzierten inklusiven Berufsbildung weiterentwickeln. Der dritte Themenschwerpunkt des Bandes liegt auf der Professionalität der pädagogischen Fachkräfte, die eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der individuellen Lernbedürfnisse in der inklusiven Berufsausbildung spielen.

Der Band erscheint in der Reihe 'Berichte zur beruflichen Bildung', die vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) herausgegeben wird.
Autor:in/Herausgeber:in

Ursula Bylinski (Dr. phil.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Sie ist Professorin für Berufliche Bildung mit dem Schwerpunkt "Didaktik inklusiven Unterrichts" an der Fachhochschule Münster.

Josef Rützel (Prof. Dr.) ist emeritierte Professor der TU Darmstadt, mit dem Fachgebiet Berufspädagogik. Er ist Gastdozent in Usbekistan und am Institut für Berufsbildung an der Tongji Universität Shanghai.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Ursula Bylinski, Josef Rützel
Zur Einführung Inklusion in der Berufsbildung - Perspektivwechsel und neue Gestaltungsaufgabe
I. THEORIEBEZÜGE UND ZUGÄNGE ZUR INKLUSION IN DER BERUFSBILDUNG AUS DER PERSPEKTIVE VON BERUFS-, SOZIAL- UND SONDERPÄDAGOGIK
Josef Rützel
Inklusion durch eine Biografie orientierte Berufsbildung
Andreas Oehme
Der sozialpädagogische Blick auf (mehr) Inklusion in der beruflichen Bildung
Joachim Schroeder
Die Vielfalt der Behinderungen: Theoretische und empirische Beiträge der Sonderpädagogik zur beruflichen Bildung unter dem Anspruch von Inklusion
II. BESTEHENDE EXKLUSIONSRISIKEN SOWIE CHANCEN UND POTENZIALE ALS AUSGANGSPUNKT EINER DIFFERENZIERTEN BERUFSBILDUNG
Gudrun Wansing, Manuela Westphal, Jan Jochmaring, Mario Schreiner
Herstellungsweisen und Wirkungen von Differenzkategorien im Zugang zu beruflicher (Aus-)bildung
Mona Granato
Institutionelle und individuelle Inklusionschancen und Exklusionsrisiken in der beruflichen Ausbildung
Wibke Boysen
Risiko von Ausbildungsexklusion trotz (Fach-)Abitur?
Marc Thielen
Die Debatte um inklusive Berufsbildung im Spannungsfeld von Heterogenität und Standardisierung
III. ENTWICKLUNG VON INKLUSIONSSTRATEGIEN ZUM AUFBAU EINER DIFFERENZIERTEN BERUFSBILDUNG
Ruth Enggruber, Joachim Gerd Ulrich
Bildungspolitische Grundüberzeugungen und ihr Einfluss auf den wahrgenommenen Reformbedarf zur Realisierung eines inklusiven Berufsausbildungssystems -
Ergebnisse einer Befragung von Berufsbildungsfachleuten
Wolfgang Mack
Produktionsschule: ein inklusives Konzept?
Eva Anslinger
Teilzeitberufsausbildung als Instrument zur inklusiven Gestaltung des Berufsbildungssystems
Michael Heister
Allen Schülerinnen und Schülern einen Zugang zu qualitativ hochwertiger Berufsorientierung ermöglichen!
H.-Hugo Kremer
Überlegungen zur Inklusion an Berufskollegs - Widerspruch, Anspruch und Herausforderung
Manfred Weiser
Professionalisierung durch die Kooperation von Berufs- und Sonderpädagogik - Erfahrungen und Anregungen
IV. AUSBILDUNG UND PROFESSIONALISIERUNG DES BILDUNGSPERSONALS FÜR EINE INKLUSIVE BERUFSBILDUNG
Ursula Bylinski
Begleitung individueller Wege in den Beruf: Professionalisierung für eine inklusive Berufsbildung
Ulrike Buchmann
Lehrerbildung für berufliche Schulen neu denken: Inklusion erfordert Professionalität!
Michael Brater
Qualifizierung und Professionalisierung der Ausbilder/-innen für inklusive Berufsbildung
V. VON ANDEREN LÄNDERN LERNEN: IMPULSE FÜR DEN INKLUSIONSDISKURS UND DIE AUSGESTALTUNG INKLUSIVER BERUFSBILDUNG
Wolfgang Plaute
Universal Design für Lernen als Gelingensfaktor für inklusives Handeln im Bildungssystem
Rosa Anna Ferdigg
Inklusive Merkmale und Ausrichtung einer beruflichen Bildung am Beispiel Südtirol/Italien
Rogério Adolfo de Moura
Brasilien und die Frage der Inklusion: Programme zur Berufsvorbereitung zum Abbau sozialer Ungleichheit?