Anna Noweck

Katholische Schulen - beteiligungsgerecht?

Eine sozialethische Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Capabilities Approach

Band-Nr.: 11

Reihe: Forum Bildungsethik

Artikelnummer: 6001836

Print:
2013, 298 Seiten, 29,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-3551-2
E-Book:
2013, 298 Seiten, 29,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-3552-9
DOI: 10.3278/6001836w
Print
E-Book
Pressetext
Katholischen Schulen in Deutschland stehen vor einer Herausforderung. Trotz sinkender personeller und finanzieller Ressourcen steigen die Bewerberzahlen konstant an. Die leitenden Aufnahmekriterien waren bisher der Bildungsauftrag der katholischen Schulen als Ort der Evangelisierung und des  …mehr
Katholischen Schulen in Deutschland stehen vor einer Herausforderung. Trotz sinkender personeller und finanzieller Ressourcen steigen die Bewerberzahlen konstant an. Die leitenden Aufnahmekriterien waren bisher der Bildungsauftrag der katholischen Schulen als Ort der Evangelisierung und des diakonischen Handelns sowie als Lernort sozialer Verantwortung. Bei der Menge der Bewerber müssen katholische Schulen jetzt priorisieren. Anna Nowek hinterfragt in ihrem Buch "Katholische Schulen - beteiligungsgerecht?" die gegenwärtige Praxis. Sie analysiert den Prozess der (Neu-) Orientierung der katholischen Schulen im Kontext des deutschen Schulwesens und stellt mögliche Wege und Aspekte einer Neuausrichtung vor, im Zusammenhang mit dem Konzept des Capabilities Approach nach Martha Nussbaum.

Die Studie "Katholische Schulen - beteiligungsgerecht?" fordert die katholischen Schulen und ihre Träger zu grundlegenden Veränderungen auf. Katholische Schulen sollen sich weiter entwickeln, neu positionieren und ausrichten, um zur Überwindung von Ungerechtigkeit beizutragen. Vor allem die, die nicht oder defizitär an Bildung partizipieren, sollen über katholische Schulen an Bildung beteiligt werden, um ihnen damit die Chance eines gelingenden Lebens zu eröffnen. Ziel ist die Öffnung der katholischen Schulen in Richtung der Bildungsverlierer am unteren Ende der Leistungsskala.

Die sozialethische Studie schließt mit dem Desiderat weiterer Forschung zum Thema katholische Schulen.
Autor:in/Herausgeber:in

Anna Noweck hat katholische Theologie in München und Jerusalem studiert und ist Referentin für weiterführende Schulen bei missio in München.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Inhalt

Vorwort

Kapitel 1 Einführung in die Untersuchung
1 Die Frage nach der Weiterentwicklung der katholischen Schulen in Deutschland aus der Perspektive der Christlichen Sozialethik
2 Aufbau der Studie

Kapitel 2 Standortbestimmung der katholischen Schulen in der Bundesrepublik Deutschland
1 Institutionelle Positionierung, Daten und Trends
2 Die katholische Schule im Kontext der bundesdeutschen Bildungsproblematik
3 Der Bildungsauftrag der katholischen Schule gemäß den programmatischen Aussagen kirchlicher Instanzen
4 Zusammenfassung und Problemanzeige: Beteiligung als ausschlaggebendes Kriterium für die Weiterentwicklung der katholischen Schulen

Kapitel 3 Bildung und Beteiligung. Verhältnisbestimmung unter besonderer Berücksichtigung des Capabilities Approach
1 Das Konzept der Beteiligungsgerechtigkeit
2 Beteiligung im Rahmen des Capabilities Approach nach Martha Nussbaum
3 Bildung in der Perspektive des Capabilities Approach
4 Folgerungen für inhaltliche, prozedurale und strukturelle Aspekte schulischer Bildung
5 Zusammenschau: Das Verhältnis von Bildungs- und Beteiligungsgerechtigkeit

Kapitel 4 Katholische Schulen als bildungs- und beteiligungsgerechte Schulen
1 Bildungs- und Beteiligungsgerechtigkeit als Maßgabe
2 Beteiligen an Bildung: Neuakzentuierung durch die Option für die Armen
3 Beteiligen in Bildung: Inklusive Schule für alle und mit allen
4 Bildung für Beteiligung: Entwicklung von Verantwortung
5 Beteiligen durch Bildung: Gesellschaftliche Partizipationsfähigkeit durch ganzheitliche Bildung
6 Empfehlungen für die katholischen Schulen

Zusammenfassung und Ausblick

Verzeichnis der verwendeten Abkürzungen
Verzeichnis der verwendeten Quellen und Literatur