Frank Schröder (Hg.)

Auf dem Weg zur digitalen Aus- und Weiterbildung von morgen

Ergebnisse des Berliner Modells "Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen"

Artikelnummer: 6004656

Print:
2018, 126 Seiten, 44,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-1211-7
E-Book:
2018, 128 Seiten, kostenlos
 
DOI: 10.3278/6004656w
Print
E-Book
Pressetext
- Digitale Kompetenzen für Aus- und Weiterbildung entwickeln -
Ergebnisse aus dem Berliner Modellprojekt 'Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen'

Intelligente Vernetzung, digitale Möglichkeiten der Arbeitsteilung und neue Technologien verändern die Arbeitswelt. Trotzdem ist und bleibt der  …mehr
- Digitale Kompetenzen für Aus- und Weiterbildung entwickeln -
Ergebnisse aus dem Berliner Modellprojekt 'Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen'

Intelligente Vernetzung, digitale Möglichkeiten der Arbeitsteilung und neue Technologien verändern die Arbeitswelt. Trotzdem ist und bleibt der Mensch der zentrale Faktor für die erfolgreiche Umsetzung von Digitalisierungsstrategien. Daher erfordert die digitale Transformation neue Konzepte, Formen und Inhalte der Aus- und Weiterbildung, mit denen digitale Kompetenzen entwickelt und ergänzt werden können. Im Berliner Modellprojekt 'Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen' wurden dazu Strategien, ein Kompetenzmodell sowie Lehr- und Lernarrangements erarbeitet. In 'Kompetenzen für die digitale Aus- und Weiterbildung von morgen' stellen die Autor:innen Ergebnisse des Projekts vor.

Die Beiträge des ersten Teils erörtern Grundlagen zu Arbeit 4.0 und ordnen das Projekt in die Arbeitsmarktstrategie des Landes Berlin ein. Im zweiten Teil stehen Ansatzpunkte, Ausgangslage und Handlungsanforderungen zur Digitalisierung in der Berufsbildung im Mittelpunkt. Erläutert werden unter anderem das Konzept Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen, Kompetenzbegriff und Kompetenzmodell sowie Veränderungen an Ausbildungsordnungen mit Blick auf die Digitalisierung. Der dritte Teil berichtet über den dialog- und beteiligungsorientierten Ansatz des Projektes sowie den Transfer von Ergebnissen in andere Projekte und Handlungsfelder. Themen sind unter anderem die Digitalisierung im Handwerk, das Berufsbild Anlagenmechaniker/-in im digitalen Zeitalter und die nächsten Transferschritte in Berlin.
Autor:in/Herausgeber:in

Frank Schröder ist Geschäftsführer der k.o.s GmbH, Berlin.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Frank Schröder, Anne Röhrig
Auf dem Weg zur digitalen Aus- und Weiterbildung von morgen. Eine Einführung

Teil A: Strategie und Rahmen

Elke Breitenbach
Gute Arbeit in der digitalen Metropole Berlin

Margrit Zauner
"Arbeit 4.0 - made in Berlin". Strategie einer Arbeitspolitik, die Digitalisierung und Berufsbildung verbindet

Alexandra Bläsche
Arbeiten und Qualifizieren in digitalen Zeiten - Strategische Überlegungen für eine Berufliche Bildung 4.0

Teil B: Ansatz und Konzeption

Anne Röhrig, Steffi Michailowa
"Digitalisierung ist mehr, als nur einen Computer vor sich zu haben." Das Konzept der Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen in der Aus- und Weiterbildung

Gert Zinke
Digitale Transformation - Hype um digitale Kompetenzen in der Berufsbildung?

Stephan Coester
Kompetenzbegriff und Kompetenzmodell der Wahl

Uwe Schulz-Hofen
Ausbildungsordnungen - Hemmnisse oder Katalysatoren für Digitalisierungsthemen in der betrieblichen Berufsausbildung? Agile Verfahren am Beispiel der Berufsausbildung in der Metall- und Elektroindustrie

Teil C: Dialogorientierung und Transfer

Frank Schröder
Dialogorientierter Prozess: das Beteiligungsmodell im Projekt "Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen in der Aus- und Weiterbildung"

Angela Joost, René Marc
Länderübergreifender Transfer - Das Projekt "DIGITALazubi" für Auszubildende in Hessen

Sophie Keindorf, Anne Röhrig, Lisa Kammerer
Digitalisierung in der Weiterbildung - Strategieentwicklung für Bildungsanbieter

Schlaglichter zum Projekt

Elke Hannack, Daniel Wucherpfennig
Gute Arbeit gestalten für die digitale Zukunft

Sven Weickert
Der digitale Wandel findet in den Köpfen statt! Aus- und Weiterbildung als Erfolgsfaktor der Digitalisierung

Ulrich Wiegand, William Pethe
Digitalisierung im Handwerk - Chancen und Entwicklungsperspektive

Andreas Otremba
Das Berufsbild Anlagenmechaniker*in (AM SHK) im digitalen Zeitalter

Alexander Fischer
Wie weiter? Zusatzqualifikationen digitale Kompetenzen verankern! Die nächsten Schritte in Berlin