Nicole Litzel

Intra-regional economic integration

The identification and analysis of clusters in Eas tern Bavaria and Central Franconia

Band-Nr.: 351

Reihe: IAB-Bibliothek (Dissertationen)

Artikelnummer: 300869

Print:
2015, 181 Seiten, 24,90 €
 
ISBN: 9783763940899
E-Book:
2015, 181 Seiten, kostenlos
 
ISBN: 9783763940905
DOI: 10.3278/300869w
Print
E-Book
Pressetext
Seit mehr als zwei Jahrzehnten stehen Wirtschaftscluster im Fokus sowohl der regionalökonomischen Forschung als auch der regionalen Wirtschaftspolitik. Ein Grund hierfür ist die Erwartung, dass Betriebe von regionalen Clustern profitieren, also den räumlichen Ballungen von Unternehmen, Lieferanten,  …mehr
Seit mehr als zwei Jahrzehnten stehen Wirtschaftscluster im Fokus sowohl der regionalökonomischen Forschung als auch der regionalen Wirtschaftspolitik. Ein Grund hierfür ist die Erwartung, dass Betriebe von regionalen Clustern profitieren, also den räumlichen Ballungen von Unternehmen, Lieferanten, Kunden, Dienstleistern und verbundenen Institutionen mit ähnlichen oder sich ergänzenden Merkmalen. Nicole Litzel kann für die hier untersuchten Faktoren positive Effekte nachweisen und präsentiert ihre Ergebnisse in der Publikation 'Intra-regional economic integration - The identification and analysis of clusters in Eastern Bavaria and Central Franconia', herausgegeben vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Die Autorin erläutert in ihrer Dissertation die Rolle von Clustern für Regionen und Betriebe vor dem Hintergrund der internationalen wirtschaftlichen Integration. Für die Region Nürnberg weist sie nach, dass sich Kenntnisse über die Clusterstrukturen im Wirtschaftsraum auf die Kooperationsneigung der Betriebe günstig auswirken. Unter Verwendung ostbayerischer Daten zeigt sie, dass weniger Betriebe Bankrott gehen und stärker in ihrer Beschäftigtenzahl wachsen. Ihr Fazit: Es zahlt sich für Betriebe grundsätzlich aus, aktiv an Clustern teilzunehmen.
Autor:in/Herausgeber:in

Nicole Litzel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Danksagung
Table of contents
List of figures
List of tables
Introduction

1 The cluster-oriented regional information system CORIS
1.1 The origins of CORIS
1.2 Project implementation
1.3 Cluster identification in Eastern Bavaria
1.4 Project extension Eastern Bavaria: Donaustädte
1.5 Cluster identification in the Nuremberg region
Appendix Chapter 1: Cluster criteria in Eastern Bavaria

2 Industrial clusters and economic integration - theoretic concepts and an application to the European Metropolitan Region Nuremberg
Abstract
2.1 Introduction
2.2 Economic integration, agglomeration and clustering
2.3 The analysis of industrial clusters
2.4 Clusters in a European Metropolitan Region: the case of Nuremberg
2.5 Résumé and perspectives

3 Who with whom - co-operation activities in a cluster region
Abstract
3.1 Introduction
3.2 Determinants of co-operation
3.2.4 Regional context
3.3 Cluster identification in the Nuremberg region
3.4 Methods
3.4.1 Variables
3.4.2 Estimation strategy
3.5 Results
3.6 Conclusions
Appendix Chapter 3

4 Does participation in clusters enhance firms' survival and growth? An establishment-level analysis using CORIS data
Abstract
4.1 Introduction
4.2 Review of literature on clusters and their effect on firm survival and growth
4.3 Building the database
4.4 Covariates and hypotheses
4.5 Survival analysis
4.6 Analysis of growth rates
4.7 Conclusions
Appendix Chapter 4

Summary and conclusions
Bibliography
Abstract
Kurzfassung