ARTIKELDETAILS

Michael Reinhold

Kompetenzerwerb und Identitätsbildung in der elektrotechnischen Facharbeit

Begründung und Erprobung eines Indikatorenmodells

2015, 480 Seiten

Band-Nr.: 31

Reihe: Berufsbildung, Arbeit und Innovation - Dissertationen und Habilitationen

Artikelnummer: 6004452w

Creative Commons Lizenzvertrag
Kompetenzerwerb und Identitätsbildung in der elektrotechnischen Facharbeit von Reinhold, Michael steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Buch:
ISBN: 978-3-7639-5491-9
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-5492-6
DOI: 10.3278/6004452w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
39,00 €
Anzahl
E-Book (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Es handelt sich um eine verbindliche Einführung des Lernfeldkonzepts: die Anforderung an Berufsschullehrer, statt fachsystematisch aufbereitete Wissensbestände abzufragen, fachliche Kompetenzen zu messen. In der vorliegenden Veröffentlichung wird ein empirisch abgesichertes Modell vorgestellt, das die Fragen der Erfassung und Messung fachlicher Kompetenzen vor dem Hintergrund der Entwicklung beruflicher Identität über den Gesamtverlauf ihrer Entstehung aufgreift. Mit den entwicklungstheoretisch begründeten Instrumenten lassen sich individuelle Entwicklungsverläufe nicht nur sichtbar machen, sondern auch im Sinne einer lehrenden Unterstützung der Lernenden didaktisch offensiv aufgreifen.


Zitiervorschlag

Reinhold, M.: Kompetenzerwerb und Identitätsbildung in der elektrotechnischen Facharbeit. Begründung und Erprobung eines Indikatorenmodells. Bielefeld 2015. DOI: 10.3278/6004452w

Weitere InfosWebsite

Autor:in/Herausgeber:in

Dr. Michael Reinhold hat Elektrotechnik, Berufspädagogik sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften studiert. Neben seinen langjährigen Erfahrungen als Berufsschullehrer und Abteilungsleiter hat er in nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zur beruflichen Aus- und Weiterbildung gearbeitet. Seit 2007 gehört er dem Institut Technik und Bildung (ITB) der Universität Bremen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an.