Erklärung zum Datenschutz (Privacy Policy)

wbv Media GmbH & Co. KG

Im Folgenden möchten wir Ihnen erläutern, wie Ihre Daten geschützt werden, wenn Sie unsere Online-Angebote nutzen. Wir arbeiten auf der Basis der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Der Schutz personenbezogener Daten ist für uns selbstverständlich, damit der Schutz Ihrer Privatsphäre gewährleistet ist. Darüber hinaus ist es uns wichtig, dass Sie jederzeit wissen, welche Daten beim Besuch unserer Webseiten gespeichert und verarbeitet werden.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Verantwortliche Stelle ist:
wbv Media GmbH & Co. KG
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
Telefon: 0521 91101-0
Telefax: 0521 91101-79

Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: datenschutz(at)wbv(dot)de

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten nach Art. 4 DSGVO sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehungen von Ihnen erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von Dritten zulässigerweise (z. B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben.

Zum anderen verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Presse, Medien, Internet) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen. Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten). Darüber hinaus können dies Informationen über Ihre finanzielle Situation (z. B. Bonitätsdaten), Werbe- und Vertriebsdaten und Daten über Ihre Nutzung unserer Telemedien sein.

Wofür und auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

a) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Zusendung eines Newsletters) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis dieser Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

b) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und zur Ausführung Ihrer Aufträge.

c) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)
Zu den Zwecken der Verarbeitung personenbezogener Daten gehören unter anderem die Kreditwürdigkeitsprüfung, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Auskunft an Behörden.

d) Im Rahmen einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO)
Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten für bestimmte Zwecke zur Wahrung berechtigter Interessen von uns (z. B. Direktwerbung).

Es ist nicht beabsichtigt, die personenbezogenen Daten zu einem anderen Zweck weiterzuverarbeiten als den, für den die Daten erhoben wurden.

Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb der wbv Media GmbH & Co. KG erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten.
Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten z. B. sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung
  • Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln
  • Externe Dienstleister wie z. B. Website-Hoster

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrung- und Dokumentationspflichten werden personenbezogene Daten gelöscht.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Es finden keine Übermittlungen von personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder an eine internationale Organisation statt.

Welche Rechte haben Sie?

Jede betroffene Person hat nach Art. 15 DSGVO das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob und in welchem Umfang personenbezogene Daten über sie verarbeitet werden, ein Recht auf Berichtigung unrichtiger oder Ergänzung unvollständiger Daten nach Art. 16 DSGVO sowie das Recht auf Löschung der Daten („Vergessenwerden“) nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung („Sperrung“) nach Art. 18 DSGVO, ein Recht auf Widerspruch, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO. Darüber hinaus ist die betroffene Person berechtigt, ihre datenschutzrechtlichen Beschwerden an den Verantwortlichen zu richten. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG-neu. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG-neu) und Sie können sich jederzeit an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten wenden.

E-Mail: datenschutz(at)wbv(dot)de, Tel.: (+49) 521 91101-0 | Fax: (+49) 521 91101-19

Besteht für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die zur Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO.

Inwieweit werden Ihre Daten für die Profilbildung genutzt?

Wir verarbeiten teilweise Ihre Daten automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Wir setzen Profiling beispielsweise in folgenden Fällen ein:

  • Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir Auswertungsinstrumente ein. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung.
  • Im Rahmen der Beurteilung Ihrer Kreditwürdigkeit nutzen wir für Firmenkunden das Rating.

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die dazu dienen, regelmäßig wiederkehrende Besucher einer Website wiederzuerkennen. Personenbezogene Daten können von ihnen nicht erkannt, gespeichert oder weitergeleitet werden. Die Cookies, die der wbv verwendet, enthalten eine ID (Kennzahl), die außerhalb der Online-Angebote des wbv keine Bedeutung hat und keine Rückschlüsse auf eine identifizierbare natürliche Person zulässt. Der Cookie ist für die sogenannte "Session" (Dauer des Besuchs der Webseiten) des Besuchers erforderlich und gewährleistet u. a. die Funktion des Warenkorbes. Auch für die Anmeldung unter "Login" bzw. "Anmelden" sind Cookies notwendig, da diese die "Session-ID" während des Besuchs fortführen. Diese Cookies dienen nicht der Analyse des Nutzungsverhaltens.

Mithilfe Ihres Browsers können Sie Cookies aktivieren oder deaktivieren. Sie können auch das Löschen von Cookies beim Schließen des Browsers einstellen. Bitte nutzen Sie dazu die individuellen Einstellmöglichkeiten Ihres Browsers.
Hinweis: Bei deaktivierten Cookies "vergisst" der Warenkorb den Inhalt, sobald Sie auf eine andere Seite wechseln.

Webanalysedienst Matomo

Die Benutzeraktionen auf der Webseite werden durch die self-hosted Analytics-Software Matomo (www.matomo.org) verarbeitet. Die Analytics-Software wird lediglich dafür eingesetzt, die Webseite den aktuellen technischen Rahmenbedingungen anzupassen. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.
Die Zwecke der Datenerhebungen können sich aus technischen, vertraglichen oder gesetzlichen Erfordernissen sowie ggf. einer von Ihnen erklärten Einwilligung ergeben.

Jedes Mal, wenn Sie unsere Website aufrufen, müssen von Ihrem Internet-Browser verschiedene Standardinformationen („Zugriffsdaten“) an unseren Server gesendet werden. Es handelt sich z. B. um eine pseudonymisierte IP-Adresse, Einzelheiten über die auf der Website angeforderten Inhalte und über das Nutzungsverhalten, die auf der Website eingegebenen Inhalte, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Angaben über den verwendeten Internet-Browser, die Dauer des Besuchs der Website.
Die Speicherung der IP-Adresse erfolgt hier anonym, d. h., das letzte Oktett der IP-Adresse wird auf Null gesetzt. Dadurch können die erhobenen Daten nicht auf eine bestimmte Person rückverfolgt werden.

Widerspruch der Web-Analyse

Datensicherheit

Wir unterhalten dem Stand der Technik entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit. Insbesondere werden zum Schutz Ihrer Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch unbefugte Dritte Ihre Daten nur SSL-verschlüsselt übertragen.

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 11 DSGVO

  1. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
    Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer lnteressenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen.
  2. Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung
    In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

Widersprechen Sie der Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke nutzen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:
 
wbv Media GmbH & Co. KG
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
Telefon: 0521/91101-10
Fax: 0521/91101-79
service(at)wbv(dot)de

Auskunft und Widerrufsrecht

Sie können zu jeder Zeit unentgeltlich und unverzüglich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Der wbv behält sich vor, diese Auskunft elektronisch zu erteilen.

Sie haben darüber hinaus jederzeit das Recht, der weiteren Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft zu widersprechen.

Wenden Sie sich bitte in beiden Fällen an unser Service-Center: Kundenbetreuung/Datenschutz:
E-Mail: datenschutz(at)wbv(dot)de, Tel.: (+49) 521 91101-0 | Fax: (+49) 521 91101-19

Servicezeiten:
Mo.-Do.: 08:30–16:30 Uhr
Fr.: 08:30–14:00 Uhr
(ausgenommen Feiertage)

Änderungsvorbehalt

Die wbv Media GmbH & Co. KG behält sich das Recht vor, jederzeit diese Erklärung zum Datenschutz unter Beachtung der rechtlichen Vorgaben zu ändern.