Higher Education in Africa and Southeast Asia

Das Leitungspersonal in Hochschulen in Afrika und Asien muss zahlreiche Veränderungsprozesse in den Bereichen Lehre, Forschung, Internationalisierung oder Administration managen. Dekaninnen und Dekane müssen kreative Lösungen finden, welche den lokalen Bedingungen gerecht werden. Die in dieser Buchreihe abgedruckten Beiträge zeigen, wie Veränderungsprozesse gelingen und wie die mit der Führung betrauten Personen ihre Fakultäten voranbringen können. 

Deans in higher education institutions in Africa and Asia need to manage numerous change processes in such contexts as teaching and learning, research, internationalization and administration. They are frequently challenged to find creative solutions which respond to local conditions. This book series assembles contributions which show how change can succeed and how leaders in academic institutions can transform their schools and faculties.

Publikationen

Die Herausgebenden

Prof. Dr. Bassey E. Antia

Vorsitzender des Fachbereichs Sprachwissenschaften an der Universität des Westkaps, Südafrika

Prof. Dr. Bassey E. Antia unterrichtet am Fachbereich Sprachwissenschaften an der Universität des Westkaps, Südafrika. Er lehrte und forschte an Universitäten in Nigeria, Kanada, Deutschland, Spanien und Großbritannien. Als Alumnus des DAAD und der Alexander-von-Humboldt-Stiftung promovierte er an der Universität Bielefeld. Er erhielt verschiedene Auszeichnungen, darunter den Preis für hervorragende Dissertation sowie die Auszeichnung für herausragende Leistungen in angewandter Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Terminologie durch das von der UNESCO in 1971 gegründete Internationale Informationszentrum für Terminologie. 

Chairperson, Department of Linguistics, University of the Western Cape, Bellville, South Africa

Prof. Dr. Bassey E. Antia teaches in the Department of Linguistics at the University of the Western Cape, South Africa. He has held teaching or fellowship positions at universities in Nigeria, Canada, Germany, Spain and, UK. A DAAD alumnus and a Humboldtian, he holds a PhD from the University of Bielefeld in Germany. He has received various awards, including the Prize for Excellent Doctoral Dissertation of the University Society of Westphalia & Lippe, the International INFOTERM Award for Outstanding Achievement in Applied Research & Development in the Field of Terminology, the Eugene Wüster Prize for Terminology and the Southern African National Award in Teaching Excellence. 

Dr. Peter Mayer

Ehemaliger Vizepräsident und Dekan der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Hochschule Osnabrück

Dr. Peter Mayer hält eine Professur für Allgemeine und Internationale Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Osnabrück. Er promovierte an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Von 2003 bis 2007 war Professor Mayer Dekan der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Vizepräsident für Internationale Angelegenheiten der Hochschule Osnabrück. Der Fokus seiner Forschung und Lehre liegt auf Europäischer Integration, internationalen Wirtschaftsbeziehungen, Wirtschaftsethik und Hochschulmanagement.

Former Vice President and Dean, Faculty of Business Management and Social Sciences, Osnabrück University of Applied Sciences

Dr. Peter Mayer is Professor of International Economics at the Osnabrück University of Applied Science. He holds a doctorate degree from the Goethe University in Frankfurt. Between 2003 and 2007, Professor Mayer was Dean of the Faculty for Business Management and Social Sciences as well as Vice President for International Affairs. The main areas of his teaching and research are international economic relations, European integration, business ethics and higher education issues.

Marc Wilde

Leiter des Referats Partnerschaftsprogramme, Alumniprojekte und Hochschulmanagement in der Entwicklungszusammenarbeit, DAAD

Marc Wilde arbeitet seit 2002 beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und ist verantwortlich für die Steuerung des vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) geförderten Programms „Dialogue on Innovative Higher Education Strategies (DIES)“. DIES – eine gemeinsame Initiative des DAAD und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) – bietet eine Vielzahl von Maßnahmen zur Hochschulentwicklung in Entwicklungsländern an. Darüber hinaus ist er an der Umsetzung verschiedener regionaler Maßnahmen zur Verbesserung der Qualitätssicherung an Hochschulen in Afrika und Asien beteiligt.

Head of Section, Development Cooperation: Partnership Programmes, Alumni-Projects, Higher Education Management, DAAD

Marc Wilde has been working with the German Academic Exchange Service (DAAD) since 2002 and is responsible for the overall coordination of the programme “Dialogue on Innovative Higher Education Strategies (DIES)” funded by the German Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ). DIES – a joint initiative by the DAAD and the German Rectors’ Conference (HRK) – offers a variety of measures aiming at strengthening institutional capacities of universities and competences of higher education managers in developing countries. Further, he has been involved in the implementation of different regional Quality Assurance projects in Africa and Asia. 

Info-Service Higher Education

Infos zu Neuerscheinungen aus der Reihe "Higher Education in Africa and Southeast Asia"

  • Der Info-Service ist gratis.
  • Sie erhalten den Info-Service in loser Folge.
  • Sie gehen keinerlei Verpflichtung ein.
  • Sie können sich jederzeit abmelden.
Wir senden Ihnen nachdem Sie sich registriert haben eine E-Mail zu. Bitte bestätigen Sie diese E-Mail. Die Bestätigung ist notwendig, um sicherzustellen, dass Sie mit der Zusendung des Info-Services einverstanden sind und Sie somit nicht gegen Ihren Willen E-Mails von uns erhalten.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten durch wbv Media GmbH & Co. KG, Auf dem Esch 4, 33619 Bielefeld entsprechend der Datenschutzerklärung zum Zwecke der Zusendung von Informationen zu Produkten und Services verarbeitet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten durch wbv Media GmbH & Co. KG, Auf dem Esch 4, 33619 Bielefeld entsprechend der Datenschutzerklärung zum Zwecke der Zusendung von Informationen zu Produkten und Services verarbeitet werden.

Sie können die erteilte Einwilligungserklärung jederzeit, ohne Angabe von Gründen, mit Wirkung für die Zukunft unter Nutzung des Abmeldelinks am Ende jeder E-Mail widerrufen, ohne dass hierfür Zusatzkosten entstehen. Die bis zum Widerruf durchgeführte Datenverarbeitung bleibt dadurch rechtmäßig. Mit Widerruf der Einwilligung erfolgt kein erneuter Versand eines Newsletters und Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sofern keine gesetzlichen Verpflichtungen zur Aufbewahrung bestehen.

*Pflichtfeld. Bitte ausfüllen.