Editorial Board

Dr. phil. Sabine Brendel

Dr. phil. Sabine Brendel, Dipl.-Päd., hat postgraduale Weiterbildungen in Hochschul- und Schreibdidaktik sowie N-Prozessmoderation absolviert. Sie war langjährig im Feld der Hochschuldidaktik als Workshopleiterin, Leiterin von landesweiten hochschuldidaktischen Einrich-tungen Netzwerken tätig (HDZ Baden-Württemberg, BZHL Berlin). Dabei entwickelte und organisierte sie Weiterbildungsprogramme für verschiedene Zielgruppen sowie in verschiedenen Formaten und betrieb Praxisforschung.

Durch ihr Engagement in der dghd trug sie auch zur Entwicklung von bundesweiten hochschuldidaktischen Standards (Zertifikate für Hochschuldidaktik und Weiterbildung für Hochschuldidaktiker:innen) bei. Sie konnte in diesem Feld auch internationale Erfahrungen in der Schweiz (2011 – 2015) sowie in Nord- und Westafrika sammeln.

Neben zahlreichen Veröffentlichungen ist sie seit 2011 Herausgeberin der Reihe "Kompetent lehren", die bei UTB erscheint.

Seit 2016 ist sie als freiberufliche Dozentin, Moderatorin, Coach und Su-pervisorin tätig.

Jun.-Prof. Dr. Sandra Hofhues

Jun.-Prof. Dr. Sandra Hofhues ist Professorin für Mediendidaktik/Medienpädagogik im Department Erziehungs- und Sozialwissenschaften der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.

Zuvor war sie an verschiedenen deutschen Universitäten und Hochschulen in der Hochschul- und Mediendidaktik in Forschung, Lehre und Third Space tätig.

Aktuell erforscht sie mit Kolleginnen im BMBF-geförderten Verbundprojekt You(r) Study, wie eigensinnig Studierende digitale Medien für ihr akademisches Studium nutzen. Zudem ist sie Verbundprojektleitung des Praxis- und Entwicklungsprojekts OERlabs und evaluiert das Organisationsentwicklungsprojekt #ko.vernetzt in der Beruflichen Bildung.

sandrahofhues.de

Dr. phil. Robert Kordts-Freudinger

Dr. phil. Robert Kordts-Freudinger ist Juniorprofessor an der Universität Paderborn für pädagogische Psychologie mit Schwerpunkt hochschulisches Lehren und Lernen.

Vorher war er u. a. wissenschaftlicher Mitarbeiter an hochschuldidaktischen Einrichtungen. Seine Forschung fokussiert Emotionen in der Hochschullehre, das Lernen bei wissenschaftlichen Tagungen sowie das Scholarship of Teaching and Learning. Parallel dazu bildet er Lehrende in hochschuldidaktischen Themen wie kompetenzorientiertem Prüfen, Evaluieren, Abschlussarbeiten betreuen und dem Erforschen der eigenen Lehre weiter.

Für "Blickpunkt Hochschuldidaktik" fungiert er als Reihenherausgeber.

Dr. Christiane Metzger

Dr. Christiane Metzger ist Leiterin des Zentrums für Lernen und Lehrentwicklung der Fachhochschule Kiel. Zuvor war sie an der Universität Hamburg im Zentrum für Hochschul- und Weiterbildung sowie im Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser als wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt.

Ihre aktuellen Arbeitsschwerpunkte liegen in der Studiengangs- und Modulentwicklung sowie in der Untersuchung von Motivation und Lernverhalten Studierender.

Dr. Antonia Scholkmann

Dr. Antonia Scholkmann, Dipl.-Psych., ist Lehr-Lernforscherin, hochschuldidaktische Trainerin und 2. stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd).

Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Wirkung studierendenzentrierten und forschend-entdeckenden Lernens in Hochschule und beruflicher Bildung sowie die Gestaltung hochschuldidaktischer Entwicklungsprojekte. Ein besonderer Fokus ihrer Arbeit liegt auf der Implementierung von Lehren und Lernen im Format Problembasiertes Lernen (PBL).