NEA POLIS. Studien zur Kultur am Ausgang der Antike und im beginnenden Mitttelalter

Diese Reihe zur Christlichen Archäologie hat es sich zur Aufgabe gemacht, noch nicht oder zuweilen nur ungenügend untersuchte Zeugnisse aus der Spätantike und dem beginnenden Mittelalter zu publizieren. Der Blick richtet sich insbesondere auf Denkmäler, ihre akribische Dokumentation und umfassende Analyse, die vielfach nur im engen Verbund mit weiteren altertums- und kunstwissenschaftlichen sowie historischen Disziplinen bis hin zu den Naturwissenschaften gelingen kann.

NEA POLIS versteht sich dabei auch als Publikationsorgan für substanzielle Forschungen zu nicht selten schon lange bekannten und für verstanden geglaubten Objekten, Denkmälern, Fragestellungen und den damit zusammenhängenden schriftlichen Zeugnissen. Der Titel der Reihe verweist einerseits auf die langjährige Erforschung der Katakomben Neapels durch die Herausgeber und den geplanten Publikationsschwerpunkt zur Region Kampanien, er ist andererseits aber auch im wörtlichen Sinne der "neuen Stadt" zu verstehen, indem die durch den besonders markanten kulturellen und politischen Wandel in der betreffenden Zeit hervorgerufenen Veränderungen in Kunst, Kultur und Topographie in den Städten und deren Umland – nicht nur im mediterranen Raum, sondern auch in dessen benachbarten Regionen – in den Blick genommen werden.

Publikationen

ARTIKELDETAILS

Jörg Knoll

"...mir hat das echt Denkanstöße gegeben"

Die Einführung und Pflege von Qualitätsmanagement als pädagogischer Prozess

2008

Artikelnummer: HBV0803W213

E-Paper Einzelbeitrag:
DOI: 10.3278/HBV0803W213

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Paper Einzelbeitrag
lieferbar (Download)
Einzelpreis
7,00 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Qualitätsmanagement und pädagogisch-didaktisches Handeln gehören zusammen. Diese Leitidee wird damit begründet, dass die Einführung und Pflege von Qualitätsmanagement es mit sich bringt, Verfahrensweisen und Gewohnheiten zu überprüfen und weiterzuentwickeln, also zu lernen. Da Lernen aber Veränderung bedeutet, kann sich damit auch Widerstand verbinden. Vor diesem Hintergrund wird empfohlen, bei der Einführung von Qualitätsmanagement bei den Ressourcen anzusetzen, anstatt die Defizite in den Vordergrund zu rücken. Hierfür wird eine Folge von drei Schritten vorgeschlagen, die auf der Prozessebene interne Kommunikation und Beteiligung real erfahrbar machen. Der Vorschlag wird durch den Hinweis auf die Vorteile und Nachhaltigkeitsaspekte einer Qualitätsentwicklung im kollegialen Verbund mehrerer Einrichtungen ergänzt.


Zitiervorschlag

Knoll, J.: "...mir hat das echt Denkanstöße gegeben". Die Einführung und Pflege von Qualitätsmanagement als pädagogischer Prozess. In: Hessische Blätter für Volksbildung 03/2008. Institutionelle Zertifizierung, S. 213-219, Bielefeld 2008. DOI: 10.3278/HBV

Die ganze Ausgabe als E-Paper

Hessischer Volkshochschulverband e.V. (Hg.)
Hessische Blätter für Volksbildung 03/2008
Institutionelle Zertifizierung
Preis
12,90 €

E-Paper Einzelbeitrag

Inhalt
Rubrik: Inhalt
Preis
kostenlos
Seitter, Wolfgang
Institutionelle Zertifizierung
Rubrik: Editorial
Seite 203-205
Preis
kostenlos
Behrmann, Detlev
Evaluation, Controlling, Qualitätsmanagement und Zertifizierung in der Erwachsenen-/Weiterbildung
Ein begrifflicher Aufriss
Rubrik: Thema
Seite 206-212
Preis
7,00 €
Knoll, Jörg
"...mir hat das echt Denkanstöße gegeben"
Die Einführung und Pflege von Qualitätsmanagement als pädagogischer Prozess
Rubrik: Thema
Seite 213-219
Preis
7,00 €
Hartz, Stefanie
Steuerung in der Erwachsenenbildung durch LQW:
Kontext- und Selbststeuerung
Rubrik: Thema
Seite 220-226
Preis
7,00 €
Sauter, Edgar
Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung
Ansatz und erste Erfahrungen
Rubrik: Thema
Seite 227-233
Preis
7,00 €
Schemmann, Michael
Institutionelle Zertifizierung in der Weiterbildung in internationaler Perspektive
Der World-Polity-Ansatz
Rubrik: Thema
Seite 234-240
Preis
7,00 €
Feld, Timm C.
Institutionelle Zertifizierung und lernende Organisation
Rubrik: Thema
Seite 241-247
Preis
7,00 €
Löffelmann, Sonja; Severing, Eckart
Institutionelle Zertifizierung aus Sicht der betrieblichen Weiterbildung
Rubrik: Thema
Seite 248-255
Preis
8,00 €
Zwischen Best Practice und organisationaler Entwicklungszumutung
Beobachtungen zur Qualitätszertifizierung
Rubrik: Thema
Seite 256-264
Preis
9,00 €
Im Dazwischen von Testierung und Retestierung
Rubrik: Thema
Seite 265-271
Preis
7,00 €
Berichte
Rubrik: Berichte
Seite 274-277
Preis
kostenlos
Dokumentation
Rubrik: Berichte
Seite 278-286
Preis
kostenlos
Rezensionen
Rubrik: Rezensionen
Seite 287-299
Preis
kostenlos

Die Herausgeber

Dr. Dieter Korol ist Seniorprofessor für Christliche Archäologie an der Westfälischen-Wilhelms Universität Münster. In den letzten Jahrzehnten forschte er schwerpunktmäßig zum frühchristlichen Pilgerheiligtum in Cimitile/Nola, zu den Kuppelmosaiken
und Wandmalereien von Centcelles, zur Malereiausstattung des Baptisteriums von Dura Europos, zu einer spätantiken Transeptbasilika in Augsburg und ihrer figürlichen Monumentalmalerei sowie zum Neapeler Katakomben- und Kirchenkomplex von San Gennaro.

Dr. Michael Schmauder ist Abteilungsleiter für Bestandspflege und Sammlungserschließung am LVR-LandesMuseum Bonn und Honorarprofessor an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Spätantike und das Frühe Mittelalter. Seit seiner Magisterarbeit im Jahr 1992 zum Cubiculum des Hl. Nostrianus in der Katakombe des Hl. Gaudiosus in Neapel ist er der neapolitanischen Forschung eng verbunden.