grund_schule kunst bildung

Die Schriftenreihe grund_schule kunst bildung dokumentiert und reflektiert innovative ästhetische und künstlerische Schulpraxis, die aus der Universität der Künste Berlin heraus und in Kooperation mit Berliner und Brandenburger Schulen entwickelt wurde. Sie erzählt und sammelt Geschichten, die die Erfahrungen der beteiligten Kinder, Studierenden und Lehrenden aufzeichnen und gleichzeitig anregen, Schritte ins noch Unbekannte, Noch-Nicht-Erfahrene zu wagen und Neues zu entdecken und zu erproben.Die Schriftenreihe ist damit Bildungsbuch und Tagebuch gleichermaßen.

Alle Projekte haben darüber hinaus im Rahmen der grund_schule der künste stattgefunden, einem besonderen Bildungsort unter dem Dach der Universität der Künste, deren Konzept Kirsten Winderlich aufbauend auf die Arbeit ihrer Vorgängerin, Gundel Mattenklott, entwickelt hat.

Die grund_schule der künste in der UdK Berlin ermöglicht dabei zum einen Kindern, unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, an der Welt der Künste teilzuhaben und zum anderen Studierenden gemeinsam mit Lehrenden, Kindern und ihren Lehrer(inne)n zu erforschen, wie Bildung durch die Künste gelingen kann.

Publikationen

Die Herausgeberin

Kirsten Winderlich, Univ.-Prof. Dr. phil., Leiterin der grund_schule der künste an der UdK Berlin. Schwerpunkte: Bildende Kunst, Ästhetische Bildung und Kunstdidaktik, Kindheitsforschung