Qualitätssicherung in der Anerkennungsberatung

Qualitätssicherung in der Anerkennungsberatung

Jana Hoffmann, Falk Arians

Qualitätssicherung in der Anerkennungsberatung
Handlungshilfen, Instrumente und Beispiele guter Praxis

Leitfaden für die Bildungspraxis, 64

2014, 67 Seiten, 23,90 € (D)
ISBN 978-3-7639-5524-4
Auch als E-Book

Bestellen

Inhalt

  • Praxiserprobte Instrumente und Handlungshilfen zur Qualitätssicherung
  • Leitfaden für die Leitungsebene einer Beratungsstelle und Beratende
  • Behandelt die Bereiche Struktur-, Durchführungs- und Ergebnisqualität

Zwar gibt es für Anerkennungsberatung bisher kein übergreifendes Qualitätskonzept, jedoch haben Einrichtungen, die Anerkennungsberatung anbieten, bereits unterschiedliche Maßnahmen zur Qualitätssicherung entwickelt und umgesetzt.

Der Leitfaden stellt Instrumente und Handlungshilfen zur Verfügung, die von Beratungseinrichtungen zur Ergänzung bzw. Systematisierung ihrer Qualitätssicherung genutzt werden können. Er basiert auf Vorarbeiten, die im Rahmen des Förderprogramms IQ zum Thema geleistet wurden, wobei auch Ansätze aus der Weiterbildungsberatung sowie aus der migrationsspezifischen beschäftigungsorientierten Beratung mit eingeflossen sind.

Zielgruppen des Leitfadens sind sowohl die Leitungsebene einer Beratungsstelle, die den Leitfaden zur Überprüfung ihrer Aktivitäten zur Qualitätssicherung nutzen kann, als auch Beratende selbst, die einzelne oder alle Qualitätselemente für ihre praktische Arbeit umsetzen können. Der Aufbau orientiert sich am Ablauf eines Beratungsprozesses und behandelt die Bereiche Struktur-, Durchführungs- und Ergebnisqualität. Außerdem wird beschrieben, wie eine kontinuierliche Qualitätssicherung gestaltet werden kann.

Möglichkeiten zur Umsetzung der Empfehlungen des Leitfadens

Die Empfehlungen des Leitfadens können nach Abgleich mit den jeweiligen bestehenden Maßnahmen zur Qualitätssicherung vor Ort in zweierlei Weise angewandt werden: Je nach Bedarf ist es möglich, entweder alle oder nur Teile der Empfehlungen umzusetzen. Dadurch kann die Schaffung von Doppelstrukturen in den Beratungseinrichtungen vermieden werden.

Aus dem Inhalt:

  • Einleitung
    Verwendetes Qualitätsmodell                                                            
    Ziel und Zielgruppe des Leitfadens
  • Definition von Anerkennungsberatung
  • Strukturqualität: Strukturelle Voraussetzungen für Anerkennungsberatung                                                           
    Institutionelle Rahmenbedingungen                                                   
    Inhaltliche Ausrichtung                                                                     
    Personelle Ausstattung
  • Durchführungsqualität: Gestaltung des Beratungsverlaufs         
    In der Beratungssituation                                                                  
    Nach dem Beratungsgespräch
  • Ergebnisqualität: Reflexion der Beratung                                    
    Reflexion durch interne Evaluation                                                    
    Reflexion durch externe Evaluation
  • Umsetzung einer kontinuierlichen Qualitätssicherung               
    Initiierung von Qualitätsentwicklungsprozessen                                 
    Umsetzung der entwickelten Qualitätselemente                                   
    Kontinuierliche Verbesserung
  • Instrument: Selbst-Check zum Angebotsprofil der Beratungseinrichtung
  • Verwendete Literatur

Die Autor:innen

Jana Hoffmann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb).

Falk Arians ist Projektkoordinator an der Hochschule Ludwigshafen.

Der Herausgeber

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb)

Das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) analysiert Trends in der beruflichen Bildung, führt Pilotprojekte und Forschungsvorhaben zur beruflichen und betrieblichen Bildung durch und entwickelt Konzepte für die betriebliche Praxis.

Die Projekte befassen sich mit veränderten Lernformen in Unternehmen, mit Netzwerken in der Weiterbildung, mit der Früherkennung von Qualifikationsbedarf, mit der Organisationsentwicklung von Bildungsträger:innen und mit der Internationalisierung der beruflichen Bildung. Die Forschungsergebnisse werden in der Reihe Wirtschaft und Bildung veröffentlicht.

In der Reihe Leitfaden für die Bildungspraxis werden praktische Handreichungen für Betriebe publiziert. Das f-bb leistet damit einen Beitrag zur Intensivierung der anwendungsnahen Berufsbildungsforschung.

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb)