Qualifizierungswege im Kontext des Anerkennungsgesetzes

Qualifizierungswege im Kontext des Anerkennungsgesetzes

Natascha Fandrey

Qualifizierungswege im Kontext des Anerkennungsgesetzes
Umsetzungshilfen für Qualifizierungsberater

Leitfaden für die Bildungspraxis

2014, 48 Seiten, 23,90 € (D)
ISBN 978-3-7639-5522-0
Auch als E-Book

Bestellen

Inhalt

Der Leitfaden erläutert,

  • wie Qualifizierungsbedarfe identifiziert werden können,
  • welche Qualifizierungsmöglichkeiten für Anerkennungssuchende sowohl in reglementierten als auch in nicht reglementierten Berufen existieren,
  • welche Lernformen und begleitenden Angebote für Ausgleichsmaßnahmen eingesetzt werden können,
  • nach welchen Kriterien passende Anpassungsqualifizierungen ausgewählt werden können und
  • welche Finanzierungsmöglichkeiten bestehen.

Die Ausführungen werden jeweils anhand von Umsetzungsbeispielen veranschaulicht. Auch werden innovative Lernformen aus Praxissicht vorgestellt.

Am Ende des Leitfadens finden sich Arbeitshilfen mit Begriffserläuterungen, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern und Literaturhinweisen.

Der Leitfaden richtet sich vor allem an Beraterinnen und Berater, die Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungen durchführen.

Aus dem Inhalt: 

  1. Einführung
    1.1 Zielgruppe und Inhalt des Leitfadens
    1.2 Gesetzliche Grundlagen
  2. Qualifizierungsberatung im Kontext des Anerkennungsgesetzes
    2.1 Identifikation des Qualifizierungsbedarfs
    2.2 (Qualifizierungs-)Wege im Kontext des Anerkennungsgesetzes
    2.3 Lernformen und begleitende Angebote
    2.4 Suchen und Finden bedarfsgerechter Qualifizierungsangebote
    2.5 Auswahl von Bildungsanbietern oder -partnern
    2.6 Finanzierungsmöglichkeiten von Ausgleichsmaßnahmen
    2.7 Überblick: Beratungsinhalte von Qualifizierungsberatung im Kontext des Anerkennungsgesetzes
  3. Arbeitshilfen

Die Autorin

Natascha Fandrey ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsinstitut für Betriebliche Bildung.

Der Herausgeber

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb)

Das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) analysiert Trends in der beruflichen Bildung, führt Pilotprojekte und Forschungsvorhaben zur beruflichen und betrieblichen Bildung durch und entwickelt Konzepte für die betriebliche Praxis.

Die Projekte befassen sich mit veränderten Lernformen in Unternehmen, mit Netzwerken in der Weiterbildung, mit der Früherkennung von Qualifikationsbedarf, mit der Organisationsentwicklung von Bildungsträger:innen und mit der Internationalisierung der beruflichen Bildung. Die Forschungsergebnisse werden in der Reihe Wirtschaft und Bildung veröffentlicht.

In der Reihe Leitfaden für die Bildungspraxis werden praktische Handreichungen für Betriebe publiziert. Das f-bb leistet damit einen Beitrag zur Intensivierung der anwendungsnahen Berufsbildungsforschung.

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb)